Das Original nur in Cottbus „Auf Wacker” !

Startseite          

Die Party          

Termine          

Treffpunkt          

Anreise          

Kontakt          

Kolumne          

Chronik          

Bildergalerie          

Impressum          


     Rappelvoll !

     Es war noch nie so schön...

     21 Jahre „MaJa / MaRa-Singletanz“ und WIR!

     Der „rote Zettel” am Einlass

     Eigentlich...

     Zwischenbilanz „Wacker“ – „Daten, Fakten, Hintergründe“

     Meine kleine Rede „Auf Wacker“ zur Eröffnungsparty am 04. März 2017, für Euch noch einmal zum Nachlesen

     Für Euch noch einmal zum Nachlesen – meine kleine Ansprache im Saal am 18. Februar 2017 ...

     Auf in ein gesundes, glückliches und spannendes 2017 ! ... Aber...

     20 Jahre MaJa / MaRa - ST, ein ganz besonderer Abend – Teil 2 - oder die Rede, die ich gehalten habe   Fotos

     20 Jahre MaJa / MaRa - ST, ein ganz besonderer Abend – Teil 1

     Gerade erst...

     Blitzeis und Tränen

     Rekorde 2

     Kauderwelsch, Gerüchte, Fragen und Antworten

     Vollmondnacht

     Adios „Wacker 09“ und welcome „Gaststätte Laubsdorf Triple R“ oder die Rede, die ich nicht gehalten habe

     Zu lang ist es schon her - und auch, was tun!?

     17 Jahre und kein bisschen leise!

     Sommerpause(n) – erzwungen

     Baustelle, Gutscheine und Co.!

     Wie schon versprochen, hier sind die NEWS für Sie...

     ...ich soll wieder etwas Neues schreiben auf dieser Homepage hier

     Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch...

     16 Jahre und kein bisschen leise!

     RTL und „Mitten im Leben“ bei MaRa-Singletanz???

     Jetzt schon Kult bei uns – „Achy Breaky Heart”

     Total vergessen...!

     Rekorde

     IHRE Erfolgsgeschichte 2011 - MaRa-Singletanz – Ü-40 „Auf Wacker“

     „Dancing Queen“

     In der Hitze der Nacht

     Wir werden "15" - auch ein Grund für einen Blick zurück!   Chronik

     Unser erstes Mal an einem Freitag

     Wieso ausgerechnet „Auf Wacker“?

     Die besten Gäste der Welt - bei MaJa Singletanz „Auf Wacker“!

     Überraschung gelungen! Oder: „Geboren um zu leben... !“     Fotos

     Ein großes Dankeschön!

     Umzug: "MaJa-Singletanz" geht wieder nach Cottbus




26. November 2017     

     Rappelvoll !

     So viele Gäste werden nicht kommen, heute ist der 11.11. und Faschingsbeginn und überall ist
     etwas los, dachte ich. Also nutze ich diesen Abend als „Testphase“ für die neue Saalordnung,
     ich wollte Einiges ändern, Veränderung ist gut! Also Disco tauschen, Tische und Stühle anpassen,
     einen Stehtisch mehr hingestellt, meist für die Männer! Sitzplätze allerdings hatte ich weniger für
     heute Nacht, aber ich wollte ja erst einmal nur testen und es werden nicht so viel Gäste kommen
     heute, dachte ich! Und manchmal kommt es halt anders...ihr wisst schon!
     Sehr früh am Abend waren alle Sitzplätze belegt, und mir wurde himmelangst!
     Kurzerhand verlegten wir den Einlasstisch, holten Tische und Stühle aus der Reserve und
     irgendwann reichte auch das nicht mehr aus! Also Zwischentür auf, die Gaststätte bietet noch Platz,
     auch zum Sitzen.
     Am Ende habt ihr Euch selbst geholfen und aus 8- er Tischen 20- er gemacht! Wow!
     Ihr seid großartig, ihr seid alle da gewesen und es war eine super Party mit Euch, vielen Dank
     dafür! Fürs nächste Mal wird noch das ein oder andere verbessert werden und „meine Mädels“, ihr
     wisst wen ich meine, bekommen auch einen guten Platz!
     Ich hoffe, ihr hattet alle Spaß!
     In diesem Sinne freue ich mich auf unseren „Weihnachtsball“ am 09.12.17 mit Euch!
     Leider ist es der letzte Singletanz in diesem Jahr, weil ich den Saal nicht noch einmal bekommen
     kann in 2017.
     Aber, 2018 geht es weiter mit uns und mit Euch, meinen Tanzhelden der Nacht „Auf Wacker“!
     Bis dahin, seid lieb gegrüßt, auch im Namen meines Teams!
     Wir freuen uns auf Euch!
     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



01. November 2017     

     Es war noch nie so schön...

     ...mit Euch zu tanzen! Es war noch nie so schön...bei Euch zu sein!
     Zu kitschig ? Ich hoffe nicht!
     Das ist mir so in den Sinn gekommen, als ich letzten Samstag mit Euch, liebe Gäste,
     „Auf Wacker“ zusammen war. Bis spät in die Nacht haben wir getanzt und gelacht,
     und ich hatte auch das Gefühl, dass Ihr Euch wohl gefühlt habt!
     Ich möchte mich für diesen schönen Abend bei Euch bedanken.
     Bei allen Stolpersteinen der vergangenen Wochen möchte ich Euch heute auch,
     wie versprochen mitteilen, dass wir die Terminplanung für das erste Halbjahr
     2018 doch begonnen haben.
     Zwei Gründe möchte ich zuerst hier für meine Leser kurz aufschreiben.
     Der erste Grund seid Ihr liebe Gäste, die Samstag für Samstag den Weg zu uns finden
     und Spaß bei uns haben. Das ist für mich als Veranstalterin das Allerwichtigste!
     Der zweite Grund ergibt sich aus einem sehr persönlichen Gespräch mit der Geschäftsführung,
     das mir Hoffnung und Mut, vor allem aber ein wirklich gutes Gefühl gegeben hat,
     mit Euch und unserer Veranstaltung „Auf Wacker“ noch einmal weiter zu machen.
     Auch werden wir künftig insgesamt versuchen, noch Einiges zu verbessern, versprochen!
     Ich freue mich, weiterhin mit Euch auf „Auf Wacker“ bei „MaRa-Singletanz“ in Cottbus
     zu tanzen und mit und bei Euch zu sein!
     Bis dahin liebe Grüße

     Maritta Arz

     P.S.:
     Am 11.11. könnt Ihr gern mit oder ohne Kostüm zu unserer „Schlagerparty“ kommen,
     frei nach dem Motto: Alles kann, Nichts muss!
     Ich freue mich auf Euch ALLE!


                                                                                                                                             nach oben



28. September 2017     

     21 Jahre „MaJa / MaRa-Singletanz“ und WIR!

     DANKE, DANKE, DANKE!

     Ich möchte mich bei ALLEN bedanken, die am vergangenen Samstag bei uns
     „Auf Wacker“ in Cottbus waren und mit uns gemeinsam gefeiert und getanzt haben.
     Besonders danken möchte ich Angela am Einlass und Jana und Netti,
     die mich mit einer kleinen Rede und mit einer selbstgemachten Torte überrascht haben!
     Die Torte haben wir dann auch aufgeschnitten und verteilt an die Gäste, die gefragt haben.
     Es hat allen sehr gut geschmeckt!

     ...und nochmal zum Nachlesen für Euch:
     Auch bekam jeder 21. Gast einen Gutschein für freien Eintritt und
     von den 21 Flaschen Sekt bekam jeder 6. Gast einen Gutschein zum späteren Abholen am Einlass.
     Pärchen, die sich bei uns über die Jahre kennengelernt hatten,
     zahlten zusammen 10,00 € statt 12,00 € Eintritt!

     Ich hoffe, Ihr hattet viel Spaß und einen schönen Abend, mit uns und mit DJ Micha!
     ALLEN Gästen und Freunden, die mich (besonders in den vergangenen 7 Jahren) begleitet haben
     und auch mitgeholfen haben, dass wir seit 21 Jahren tanzen können,
     sage ich an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!
     Für diese wunderbare Zeit, besonders mit Euch liebe Gäste,
     bin ich sehr, sehr dankbar! Das Alles ist nicht selbstverständlich für mich!

     Ich freue mich auf Euch zum nächsten Singletanz „Auf Wacker“ in Cottbus!
     Herzlichst Eure und Ihre
     Maritta Arz

     P. S.: ...und zur Erklärung für Sie, liebe Gäste, weil es mir wichtig ist:
     Die Organisation des gastronomischen Bereiches liegt NICHT in meiner Verantwortung.
     Dies obliegt ausschließlich der Geschäftsführung des Hauses.
     Dennoch werde ich aufgetretene „Engpässe“ in unserem Interesse noch einmal ansprechen!
     Danke für Ihre Geduld!!!


                                                                                                                                             nach oben



03. September 2017     

     Der „rote Zettel” am Einlass

     Ihr Lieben,
     erst einmal ein großes SORRY, ich habe es einfach nicht eher geschafft, diesen Text hier
     online zu stellen.

     Am 26. August hatte ich am Einlass rote Zettel mit Informationen für Euch ausgelegt.
     Dazu kamen von Gästen sofort Fragen, vielen Dank dafür!
     Aus diesem Grund formuliere ich meine Aussagen hier neu:      
     1. Ich möchte den „MaRa-Singletanz“ „Auf Wacker“ sehr gern weiterführen!
     2. Aber – das Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben ist derzeit grenzwertig!
     3. Ich beziehe dies nicht allein auf die Zeit in Cottbus oder auf das
        „Sommerloch“, sondern auf die vergangenen 1,5 Jahre unserer Veranstaltung.
     4. Die Termine bis November (Dezember teilweise) sind fest geplant.
     5. Auf Grund von 1.- 3. werde ich eine Entscheidung treffen müssen, wie und ob
        „MaRa - Singletanz“ in Cottbus künftig weiter gehen kann.
     6. Diese Entscheidung werde ich Euch im November mitteilen!      
     ABER - zunächst einmal freue ich mich ganz besonders auf Euch zum
     „21 - jährigen Jubiläum“ unserer Veranstaltung am 23. September 2017
     „Auf Wacker“ in Cottbus! Lasst uns feiern und lasst uns Spaß haben!

     Nur durch Euch, liebe Gäste, gibt es uns überhaupt und auch schon sooo viele Jahre!
     Ihr seid einfach großartig, Ihr seid meine treuesten Helden der Welt!
     Ich freue mich sehr darauf, mit Euch dieses Jubiläum zu feiern!

     Bis dahin, herzlichst
     Eure / Ihre Maritta Arz



     P. S. : Umfrage vom Juli

     Die gastronomischen Angelegenheiten habe ich weitergeleitet.
     Bitte sagt beim Service oder bei mir auch Bescheid, falls im Sanitärtrakt etwas fehlt,
     wir kümmern uns sofort, danke!
     Zur Musik kam wenig Kritik. Wenn es zu laut ist, kommt gern zu mir, ich kümmere mich;
     wenn ihr Musikwünsche habt, geht gern zum DJ, der tut ganz sicher, was er kann!
     Zu meinem Part – Ventilatoren: bereits 2 „Ventis“ sind „abhanden gekommen“.
     Ich müsste zu jeder VA alles mit nach Hause nehmen und zurück - sorry liebe Gäste,
     das schaffe ich leider nicht! Ich bitte Euch um Verständnis!
     Wenn sich ein Sponsor für eine Klimaanlage findet, möge er sich bitte bei mir melden, Smiley!
     Das und der Wunsch nach Bedienung im Saal ist leider eine Kostenfrage.

     Danke für Eure Mithilfe bei der Beantwortung der Fragen.
     Wir geben ALLE weiterhin unser Bestes mit dem Ziel, dass es auch ALLEN bei uns gut geht!
     Danke auch für das ein oder andere Lob!
     Maritta Arz und Team

     (Es sollte wieder einmal ein kurzer Text werden - aber- ich kann einfach nicht „kurz“, Smiley!)


                                                                                                                                             nach oben



24. Juni 2017     

     Eigentlich...

     ...wollte ich zu unserem „MaRa - Singletanz“ am 03. Juni „Auf Wacker“ gegen Mitternacht
     das Mikrofon nehmen und Euch sagen, dass Ihr unglaublich seid! Warum? Weil Ihr in
     der Hitze der Nacht getanzt habt, als gäbe es kein Morgen! Ihr seid meine Helden!!!
     ...wollte ich den Wettergott mal fragen, warum wir immer den wärmsten Samstag seit
     Wochen mit unserer Veranstaltung erwischen?
     ...möchte ich Euch schon lange mal erzählen, warum ich nun schon seit 4 Jahren in
     Berlin wohne: einer meiner Söhne ist 2011 berufsbedingt Richtung Berlin gezogen
     und ich dann einige Zeit später hinterher. Damals wusste ich nicht genau, wie das gehen
     soll und wollte deshalb 2013 den Singletanz an Jemanden übergeben - aber man lehnte
     dankend ab. Und so habe ich die Lösung gefunden, dass ich ich regelmäßig nach
     Cottbus fahre und so mit Euch gemeinsam Party feiern kann. Manchmal ergeben sich
     die Dinge wie sie sein sollen und ich bin froh, dass das bis hierher gut funktioniert!
     ...kann ich Euch schon verraten, dass wir im September unser „21 - Jähriges“
     nochmal feiern werden, schließlich werden wir nun endgültig erwachsen.
     Lasst Euch überraschen und freut Euch darauf!
     ...möchte ich an dieser Stelle der Vollständigkeit wegen noch nachtragen, dass vor einigen
     Monaten tatsächlich 'RBB- Aktuell' bei mir angefragt hat, ob sie bei uns einen Beitrag
     drehen können über Singles.
     Letztlich habe ich abgesagt, weil ich weder mir noch Euch diese Ausnahmesituation
     zumuten wollte.
     ...möchte ich Euch noch kurz darüber informieren, dass ich die Terminplanung nur so
     machen kann, wie im Haus der Saal frei ist. Schaut also bitte einmal mehr auf die
     Terminzettel oder auf unsere Homepage. Danke!
     ...bin ich jetzt fertig und freue mich sehr auf unseren nächsten Tanzabend und auf Euch
     am 1. Juli 2017 in der Vereinsgaststätte „Auf Wacker“!

     Bis dahin wünsche ich Allen eine gute Zeit!
     GLG
     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



08. Mai 2017     

     Zwischenbilanz „Wacker“ – „Daten, Fakten, Hintergründe“

     Verrückt, manchmal ist es einfach nur noch verrückt!

     So einen Text haben Sie / habt Ihr von mir noch nie gelesen, aber was muss, das muss –
     gerade heute am Tag der Befreiung!
     Und es kann sein, dass ich diesen Text nach ein paar Tagen wieder von der Homepage nehme.
     Aber das hier muss jetzt mal raus, weil Ihr, meine besten Gäste der Welt und zum Teil mittlerweile Freunde,
     heute einmal meine tiefsten Gedanken erfahren sollt / dürft / wollt ?!

     Zunächst einmal...Ihr seid großartig, einmalig, Ihr seid meine Helden!

     Warum? Weil Ihr mit mir noch einmal umgezogen seid, weil Ihr dahin kommt, wo ihr hin wollt
     (wo Ihr hingehört, Smiley !!!) – zu Ihrem und Eurem „MaRa-Singletanz“, wieder zurück in Cottbus.

     Manchmal denke ich, wie geht das Alles?
     Das Alles geht nur durch Euch und mit Euch!

     Und schon boomt es wieder zu „MaRa-Singletanz“ „Auf Wacker“ und Einiges wird auch
     noch (wieder) besser werden, versprochen! Und ja, leider gibt es auch immer ein paar Leute,
     die auch immer etwas zu meckern haben.
     Aber - ich bekomme von Euch auch ganz viele positive Rückmeldungen, u. a. auch über die Freude darüber,
     dass wir wieder zurück sind in Cottbus!
     Das und nur das ist derzeit meine Motivation, mit unserer Veranstaltung „durchzuhalten“.

     Ach so, und warum verrückt?
     Viele von Euch haben es sicher mitbekommen... ich will es mal so sagen...eine kontinuierliche, nette,
     gemütliche „Hängematte“ war das bis hierhin in mancherlei Hinsicht nicht wirklich immer.
     Wissen Sie, ich kann und ich will hier nicht alles hinschreiben, nur soviel: ich kämpfe, ackere und mühe mich,
     damit unsere Veranstaltung wächst, weiterhin gut wachsen kann, und das
     Ihr Euch einfach bei uns wohl fühlen könnt und Spaß habt!
     Zum Glück habe ich einige lieben Menschen in meinem Umfeld, die mich dabei unterstützen,
     und auch Ihr liebe Gäste gehört zu denen dazu!
     Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Meckerer schweigen und dass wir zeigen wie stark wir sind,
     mein Team und ich und IHR – die großartigsten Gäste, die ich kennen darf!
     War das zu viel, war das zu wenig?
     Ich hoffe, die meisten von Euch lesen zwischen den Zeilen, denn genau Ihr seid meine Helden!!!
     Danke fürs Lesen!

     Ich sehe Euch zu unserer nächsten Veranstaltung und male wieder Blätter mit Pfeilen darauf,
     damit Ihr wisst, wo es lang geht zu Eurem „MaRa-Singletanz“ „Auf Wacker“ in Cottbus
     – verrückt, manchmal ist es eben einfach nur verrückt!

     Seid alle, die es gut mit uns meinen, umarmt!
     Eure und Ihre
     Maritta Arz

     P.S.: Achten Sie bitte bei den Terminen unserer Veranstaltung darauf,
     dass wir nicht kontinuierlich 14- tägig da sind und auch der ein oder andere Freitag
     aus bestimmten Gründen meinerseits geplant werden muss! Vielen Dank!


                                                                                                                                             nach oben



13. März 2017     

     Meine kleine Rede „Auf Wacker“ zur Eröffnungsparty am 04. März 2017, für Euch noch einmal zum Nachlesen

     Herzlich Willkommen liebe Gäste, liebe Freunde!

     Schön, dass Sie alle da sind ! Hallo Cottbus !!!
     Ich freue mich sehr, mit Ihnen wieder hier „Auf Wacker“ zu sein.

     Und sicher gibt es auch heute Fragen von Euch,
     warum sind wir denn zurück „Auf Wacker“ ?

       1. Es war Zeit für Neues für „MaRa -Singletanz“, das hatte ich Euch bereits vor zwei Wochen gesagt,
           einige von Euch waren sicher dabei.
       2. Auf der Suche nach einem Saal für uns habe ich in den letzten Jahren wirklich alles abgearbeitet!
       3. Der vorherige Geschäftsführer von „Wacker“, Herr K., von dem wir vor 2,5 Jahren gekündigt wurden, ist weg!
       4. DAS wusste ich längst aus sicherer Quelle!
       5. Es gibt seit Januar 2017 eine neue Geschäftsführerin der Vereinsgaststätte!
       6. Und es gibt im Hause meinen hochverehrten und geschätzten Herrn Schmidt!
       7. Und so kam nach meiner Anfrage hin und nach ein paar Telefonaten und Absprachen später
           ein Vertrag zustande, am 18. Dezember 2016!


     An dieser Stelle möchte ich mich bei wirklich ALLEN bedanken,
     die das Gesamtpaket „MaRa-Singletanz“ hier „Auf Wacker“ wieder möglich machen!

     Ein Wort noch zu den kleinen Überraschungen von heute:

     - Die neue Chefin des Hauses spendiert 50 x ein Glas Sekt, es gibt Gutscheine, bitte heute einlösen.
       Der Verteilungsschüssel für die Gutscheine war Geheimsache (Smiley !).
     - Ich habe für jeden 20. Gast (wegen unseres 20 – Jährigen) je einen Gutschein für freien Eintritt vorbereitet.

     Auch hatte ich versprochen, für ein besseres Raumklima zu sorgen.
     Ihr seht die Ventilatoren, wenn nötig stelle ich mehr auf! Sagt mir gern Eure Meinung dazu!

     Es bleibt mir jetzt noch, mich bei Euch, meinen treuen Cottbuser Gästen zu bedanken
     und bei euch Allen, die ihr viele Kilometer hier her zu „MaRa- Singletanz“ anreist.

     Ich freue mich auf die kommende Zeit mit euch ALLEN.

     Seid nochmals herzlich willkommen bei „MaRa-Singletanz“ hier
     „Auf Wacker“ und viel Spaß heute Abend mit DJ Micha und
     EUCH, und das meine ich auch so, meinen besten Gästen der Welt !

     Dankeschön!
     Eure
     Maritta Arz


     p.s.:Nachtrag: Pietschi live!

     Danke an „Pietschi“, dass er uns am Eröffnungsabend, 04.03.2017, mit ein paar Liedern
     auf der Gitarre gespielt und live gesungen, eine große Freude gemacht hat!
     Danke im Namen Aller, die mitgesungen und mitgeschunkelt haben!
     Wir hatten Spaß !!!
     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



23. Februar 2017     

     Für Euch noch einmal zum Nachlesen – meine kleine Ansprache im Saal am 18. Februar 2017 –
     nur aus dem Gedächtnis nacherzählt


     „Willkommen zu 'MaRa-Singletanz' - zum letzten Mal hier in Laubsdorf.
     Schön, dass ihr alle da seid!
     Ich habe keine Rede geschrieben wie ihr seht, aber ein paar Worte möchte ich doch sagen:

     ' Danke Laubsdorf ' heißt heute unser Motto und das habe ich auch ganz bewusst so gewählt.
     Denn ich möchte gern diese Gelegenheit nutzen und danke sagen für zwei Jahre
     'MaRa- Singletanz' hier auf dem Land!

     Zuerst möchte ich mich beim Service-Team - an vorderster Stelle bei Steffen Gottschald – bedanken,
     für zwei Jahre bei euch hier in der Gaststätte Laubsdorf!
     Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute von Herzen!
     Als nächstes ein Dankeschön an mein DJ - Team, das uns die Jahre über begleitet.
     Es gibt ein paar 'alte Hasen', heute ist Udo für uns da, und einige 'neue Jungs',
     die ich zur musikalischen Begleitung für unsere Veranstaltung gewinnen konnte.
     Bei uns ist das so ein wenig wie bei Fc Bayern München mit dem Rotationsprinzip,
     nur, dass meine Jungs leider nicht so viel Kohle bekommen können!
     Danke auch an Angela, die am Einlass immer zuverlässig an meiner Seite steht und auch danke
     an alle Vertretungen, wenn einer von uns beiden einmal nicht da sein kann!

     Auch möchte ich mich einmal, wenn ich darf, bei meinen zwei Söhnen bedanken.
     Mein älterer Sohn arbeitet in der IT- Branche und hat mir vor vielen Jahren erst einmal gezeigt,
     was eine Homepage ist und wie so etwas überhaupt aussieht und funktioniert.
     Mein jüngerer Sohn Henrik hat sich dann entsprechendes Wissen angeeignet und betreut
     seit ca. acht Jahren technisch unsere Homepage... auch dafür ein großes Dankeschön ... und...
     er hat heute um Mitternacht Geburtstag!

     Ja - und last but not least – und das ist nicht nur eine Phrase, denn das meine ich genau so,
     wie ich es sage – ein riesengroßes Dankeschön an Sie, liebe Gäste!
     Denn nur durch Sie ist 'MaRa - Singletanz' das, was er ist, und nur durch Sie lebt
     'MaRa-Singletanz' seit nunmehr 20 Jahren! Vielen herzlichen Dank, danke dass ihr da seid!

     Und einige von euch haben mich dann doch auch offen gefragt, warum gehen wir denn von hier weg?
     Ich habe lange überlegt, was ich öffentlich dazu sagen möchte...hier und heute nur soviel...
     Erstens sind wir uns sicher alle einig, dass wir diesen wunderschönen Saal von hier gern
     mit nach Cottbus nehmen würden...
     Ja und zum anderen wissen viele von Ihnen, dass ich diese Veranstaltung seit über 20
     Jahren organisiere, zuerst mit meiner Freundin Jana zusammen und jetzt seit fast 8 Jahren allein!
     Und glauben Sie mir, ich habe sehr viel Erfahrung sammeln dürfen und mittlerweile ein sehr gutes
     Gefühl dafür, wenn es Zeit ist für etwas Neues...und jetzt ist es Zeit!

     Ich bitte Sie, mir noch einmal zu vertrauen!
     Ich bitte Sie, mir noch einmal zu folgen!

     Und wenn Sie mögen, sehen wir uns am 04.03.2017 in Cottbus, in der Vereinsgaststätte
     „Auf Wacker“ zu meinem, zu Ihrem, zu unserem 'MaRa-Singletanz'! Vielen, vielen Dank!

     Ihre und eure
     Maritta Arz“

     Nachtrag:
     Danke für den herzlichen Applaus, den ihr mir mehrfach gegeben habt,
     es war großartig und ich bin immer noch sehr berührt!


     Der Webmaster: Meine Mutter berichtete mir, dass Sie applaudiert haben,
     als sie die Homepage und meinen Geburtstag angesprochen hat.
     Dafür möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken.
     Das hat mich sehr gefreut!
     Liebe Grüße
     Henrik Arz


                                                                                                                                             nach oben



12. Januar 2017     

     Auf in ein gesundes, glückliches und spannendes 2017 ! ... Aber...

     … Ihr werdet Fragen haben und zwei Gästebucheinträge zeigen mir auch ganz gut,
     worum es Euch vorrangig geht, nämlich:
     warum gehen wir mit „MaRa-Singletanz“ aus Laubsdorf weg
     und warum zurück „Auf Wacker“ !?

     Und ja, den Laubsdorfer Saal würde ich gerne mit nach Cottbus nehmen, und ja, der Geschäftsführer
     Herr Gottschald ist mir gegenüber immer fair gewesen und ja,
     dafür bin ich auch sehr dankbar! Und nein, ich gehe nicht gern weg aus Laubsdorf!
     Aber - und das habe ich bereits im Gästebuch so ähnlich geantwortet - in den letzten Monaten hat sich
     die Tendenz abgezeichnet, dass ich unsere Veranstaltung auf längere Sicht am Standort Laubsdorf nicht
     mehr aufrecht erhalten kann!
     Was also tun?

     Tatsächlich hatte ich mich mittlerweile darüber gewundert, dass sich einige Gäste dahingehend
     mit mir unterhalten hatten...es sei ja hier (in Laubsdorf) ein schöner Saal und auch
     so ganz schön...aber „Auf Wacker“... da war es irgendwie besser...!
     Glauben Sie mir, auch ich war darüber etwas erstaunt. Ein Gast sagte mir sogar einmal,
     Zitat: „...wir haben zwar manchmal ganz schön geschwitzt...aber schöner war es dort trotzdem...“.

     Aha, mit solchen Aussagen hätte ich so nicht gerechnet, und solche und ähnliche Gespräche haben sich
     in letzter Zeit tatsächlich gehäuft! Das hat mich dann ermuntert, mit Euch noch ein
     (ganz sicher) letztes Mal umzuziehen!

     Dieses hier sei nur am Rande erwähnt, andere Locations in und um Cottbus hatte ich diesbezüglich
     in der Vergangenheit längst abgearbeitet, viele von Euch wissen das.
     Und da ich die Verbindung zur „Basis“ von „Wacker“ nie verloren hatte,
     „die Tür dort auf meine Anfrage hin auch aufging“ und ich das Feedback einiger Gäste nun kannte,
     wage ich diesen Schritt! Und das auch nur deshalb, weil es eine neue Geschäftsführung gibt!

     Wenn unsere Veranstaltung weiter gehen soll, gibt es dazu aus meiner Sicht keine Alternative!
     Das Wichtigste Ihr Lieben ist doch, dass Ihr tanzen gehen wollt und dass Ihr Spaß habt wo auch immer
     mit „MaRa-Singletanz“, Eurer Veranstaltung - die einzig und allein lebt durch Euch!

     Ich gebe mein Bestes. Ich zähle auf Euch! Und manchmal ist es einfach nur positiv verrückt!

     Danke bis hierhin, fühlt Euch alle umarmt! Bis bald und liebe Grüße,
     Maritta Arz

     P.S.: Bitte weiter sagen, wer mag! Danke!


                                                                                                                                             nach oben



06. Oktober 2016     

     20 Jahre MaJa / MaRa - Singletanz, ein ganz besonderer Abend – Teil 2

     Die Rede, die ich am 17.09.2016 gehalten habe
     Für Euch nochmal zum Nachlesen
     ***************************************************************************************

     Einen wunderschönen guten Abend liebe Gäste,
     einen wunderschönen guten Abend liebe Freunde!
     Könnt Ihr mich alle gut verstehen? Wunderbar!
     Ich begrüße Sie und Euch sehr herzlich, ich freue mich, dass Ihr alle gekommen seid,
     es ist einfach toll!
     Nochmals, seid alle herzlich willkommen an diesem besonderen Abend!

     Für die, die mich nicht kennen, möchte ich mich kurz vorstellen:
     ich bin Maritta Arz (deshalb - MaRa -) und organisiere privat von Anfang an mit diese Veranstaltung.

     Begonnen aber hat alles so, dass meine 2 Freundinnen Ute, Jana und ich im Stadt Cottbus aus Spaß
     den Singletanz ins Leben gerufen haben, denn wir wollten irgendwo einfach nur tanzen gehen und
     eigentlich waren wir auf der Suche nach einem Mann.
     Bis heute werde ich immer wieder gefragt, und - hast du einen gefunden?
     Antwort: Ja, über die Jahre schon, den einen und den anderen, und - es war immer gut!

     Ja und die Gäste? Hat sich da schon mal jemand gefunden, werde ich dann auch noch gefragt?!
     Nun, SIE wissen es am besten: manchmal hat man einen schönen Abend, manchmal eine schöne
     Nacht manchmal verliebt man sich bei uns, manchmal trennt man sich wieder,
     aber manchmal wird sich auch verliebt, verlobt und geheiratet...JA - das alles gibt es hier bei
     uns – und ICH kenne ein solches Beispiel ganz aktuell, aber ...pst...Diskretion... , natürlich
     werde ich keine Namen nennen!
     All diese vielen Geschichten begannen 1996 mit dem Singletanz in Cottbus, knapp 1 Jahr lang waren
     wir dort, dann tanzten wir fast 14 Jahre lang im Hotel „Zum Stern“ in Werben, dann 5 Jahre
     „Auf Wacker“ in Cottbus und seit 1,5 Jahren sind wir hier in Laubsdorf.
     Kleiner Wanderzirkus oder? 3 Kündigungen in 20 Jahren,
     3 mal umziehen mit allem drum und dran und vor allem
     3 mal umziehen mit Euch!

     Aber gerade Ihr habt dafür gesorgt, dass wir so viele gute gemeinsame Abende hatten und Ihr habt
     mich auch immer wieder motiviert, mit dem ST weiterzumachen und ja nicht aufzugeben,
     egal wie und egal wo. Und Ihr wisst es auch, wie schwierig es war, immer wieder ein geeignetes
     Lokal zu finden, in dem wir genug Platz haben und in dem alle mitziehen, was unsere Idee betrifft.
     Unsere 20 - jährige Geschichte kennen die meisten von Euch und sie ist auch auf unserer Homepage
     als Chronik und zum Teil in der Kolumne nachzulesen.

     Ja - und trotz einiger Schwierigkeiten,
     und manchmal war es ...wie soll ich sagen … grenzwertig!!! freue ich mich, dass wir unsere so
     wertvolle Veranstaltung bis heute und gerade auch hier auf dem Land aufrecht erhalten konnten,
     und auch deshalb freue ich mich ganz besonders, Euch heute hier begrüßen zu dürfen!
     Denn gerade auch nach LD ist es für einige Gäste gar nicht so einfach mit der Anreise, ich weiß,
     aber Sie wissen es ja auch schon längst, Sie sind halt die besten Gäste der Welt!
     Und bitte, wenn Sie konstruktive Kritik, Anregungen oder Wünsche haben, ich bin immer für Sie
     ansprechbar.

     Dass ich an dieser Stelle aber und vor Euch immer noch stehen und mit Euch 20 Jahre
     MaJa / MaRa- Singletanz feiern würde, daran hätte ich wahrhaftig nicht geglaubt.

     In diesem Sinne möchte ich mich bei ALLEN bedanken, die mich und uns auf dieser Reise in den
     vergangenen 20 Jahren begleitet haben, mich unterstützt und mir Mut gemacht haben,denn allein
     hätte ich das ganz sicher so bis hierhin nicht geschafft... und gleich gar nicht ohne EUCH!!!

     Ihr seid großartig, Ihr seid einzigartig, Ihr seid die Allerbesten!

     Nun wünsche ich Ihnen und uns einen unvergesslichen Abend und ganz viel Spaß
     mit DJ Robert und bei Ihrer und Eurer
     „MaRa- Single - und Tanzpaty“

     Danke für diese tollen 20 Jahre !!!
     Vielen, vielen Dank!
     ***************************************************************************************
     Ihre und Eure
     Maritta Arz

     P.S.: Danke an Henrik, der hier diese Homepage technisch betreut und mit mir mitgestaltet.
     Fotos kommen auch bald.


                                                                                                                                             nach oben



26. September 2016     

     20 Jahre MaJa / MaRa - Singletanz, ein ganz besonderer Abend – Teil 1

     Ein wenig aufbereitet seht Ihr hier meine Planung / und meinen Kommentar für Euch

     ABLAUF
     1.: ca. 21.30 Uhr / Häppchen vom Haus
     Für alle Gäste gab es lecker Häppchen auf die Tische!
     Danke an Gitti, der Seele der Küche, an Chrisi, Janin und Doris im Service
     und an den Chef des Hauses als Sponsor: Steffen Gottschalk!
     ***************************************************************************************
     Fotos: Anett fotografierte in meinem Auftrag an diesem Abend,
     ausgewählte Fotos kommen bald auf die Homepage, danke Netti !
     ***************************************************************************************
     2.: ca. 22.30 Uhr / Begrüßung der Gäste durch Maritta
     Ich hatte sooo ein Lampenfieber... am Ende habt Ihr mir so viel gegeben,
     danke Euch Allen! „Ein Hoch auf uns“... wir haben ausgelassen getanzt!
     3.: ca. 23.00 Uhr / Tanzpaar Jana u. Falko von „Tanzträume“ tanzen
     Die Beiden haben uns einerseits gezeigt, was professionelles Tanzen bedeutet
     und uns andererseits ermutigt, dass wir dabei einfach nur Spaß haben sollen!
     Danke für euren Beitrag und die Geschenke!
     4.: ca. 23.45 Uhr / Wunderkerzen + Feuerzeuge austeilen:
     Angela und Anja haben mir an diesem Abend auch hierbei geholfen,
     vielen Dank an Euch für Eure Hilfe an dem gesamten Abend!
     5.: 00.00 Uhr / DJ – Ansage / Wunderkerzen an
                                   + Musik von ABBA: „Thank you for the Music...“
     ***************************************************************************************
     … ab dann PARTY !!!
     Danke an mein DJ Team!
     Es war kein Abend wie jeder andere für Euch. Super gemacht !!!
     6.: gg. 00.20 Uhr / Maritta gibt bekannt, dass die Gäste mit gelbem Bändchen
     einen Gutschein für je 1x freien Eintritt gewonnen haben!
     Insgesamt gab es 20 Gutscheine. In der ganzen Aufregung sind noch einige Bändchen übrig,
      die gibt es beim nächsten Mal für Euch, am 01.10.2016 !


                                                                                                                                             nach oben



13. August 2016     

     Gerade erst...

     ...habe ich einen so wunderschönen Film gesehen!
     Es ging um Liebe und um Wahrhaftigkeit, es ging darum, sich selbst treu zu sein und das zu sagen,
     was man fühlt.
     Ich überlege noch, ob ich darüber in dieser Kolumne schreiben sollte?
     Warum denn nicht, denke ich, wenn es aufrichtig und von ganzem Herzen kommt und wenn es gerade erst
     jetzt so gut passt!
     Nicht über meine private Geschichte von Liebe, Aufrichtigkeit und Dankbarkeit will ich hier erzählen,
     sondern von all dem, was Sie mir als unsere Gäste in all den Jahren gegeben haben!
     Am 26. August 1996 haben meine beiden Freundinnen und ich in einer Sektlaune das begonnen,
     das mittlerweile „MaRa-Single-und Tanzparty“ heißt.
     Was für ein großartiges Geschenk!
     Ein Geschenk, dass Sie auch mir durch Ihre Treue und durch Spaß an der Sache immer wieder
     gemacht haben, über eine so lange Zeit!
     Es ist ein großes Glück für mich, dass jeder Einzelne von Ihnen, der eine weniger oft,
     der andere regelmäßig zu unseren Tanzabenden gekommen ist, von Jahr eins bis hin zu heute.
     Sie und wir als Team, egal wo wir gerade wieder einmal aufgeschlagen waren, haben in diesen
     zwanzig Jahren ein kleines Stück Geschichte geschrieben!
     Es ist die Geschichte über Spaß am Leben und an der Lust zum Tanzen,
     es ist aber auch die Geschichte über Gemeinschaft und Zusammenhalt und es ist die Geschichte über alle Farben
     von Freundschaft und von Liebe! Und - es ist eine einmalige, es ist unsere einmalige Geschichte!
     Dafür möchte ich Ihnen allen an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen danken!
     Über zwanzig Jahre hinweg haben Sie dadurch auch mein Leben begleitet und bereichert!
     In Gedanken umarme ich die, die es mögen und verneige mich in großer Freude und Dankbarkeit vor Ihnen,
     meinen Gästen von 20 Jahren MaJa / MaRa – Singletanz!
     Ihr seid großartig! Lasst uns deshalb feiern!
     Am 17. September 2016 möchte ich Sie ganz besonders herzlich zu unserem „20 - Jährigen“,
     unserer einzigartigen Geschichte, die Sie als Gäste mitgeschrieben haben,
     nach Laubsdorf einladen: gewohnte Zeit, gewohnte Freude, jedoch ein ganz klein wenig anders als sonst!
     Ich freue mich sehr, wenn Sie alle kommen!

     Herzlichst, Ihre
     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



24. Januar 2016     

     Blitzeis und Tränen

     War das eine Woche vor dem Singletanz am 23.01.!
     Immer schaue ich vorher so ein wenig nach dem Wetter, damit man entweder bei 40 Grad plus
     seine Klimaanlage in Ordnung oder halt bei Schnee die Winterreifen am Auto aufgezogen hat.
     Nach den Aussage meines Vaters kann man ja bei jedem Wetter fahren, nur manchmal halt ein
     wenig langsamer!
     Ich ergänze: bei Blitzeis nicht, da bist du nur noch Gast in deinem Auto, (zumindest ich in meinem)!
     Lange Rede, seit Mittwoch war die Wetterlage konkret für unseren Singletanz-Samstag klar:
     von Minus- zu Plusgraden, Schnee übergehend zu Regen, und dann wird es richtig glatt!
     Damit mein Text nicht wieder zu lang wird, versuche ich es mal mit einer Art Protokoll:

     Freitag: ich checke alle Wetterprognosen
     Freitagnacht zu Samstag: schlaflos, Wetter App „stündlich“
     Samstag, gg. 8.00 Uhr: die App sagt es schneit, ich sehe aus dem Fenster und es schneit
     Samstagvormittag: ich muss eine Entscheidung treffen für mich, den DJ, Angela
     Dann, einige Telefonate später: für uns „Drei“ steht fest, die prekäre Wetterfront mit Eisregen und
     Blitzeis zieht nach Osten, und zwar genau zu den Zeiten der An- und Abreise unsere Gäste,
     d.h., aus unserer Sicht kann da keiner fahren!
     Samstag, gg. 13.00 Uhr: ich rufe in Laubsdorf den Chef an und sage unsere Veranstaltung ab, und
     danach wollte ich meinen Sohn instruieren, damit er Euch, meine Gäste, über die sozialen
     Netzwerke möglichst schnell informieren kann.
     Stopp!
     Steffen hat eine Vorreservierung von "Zamperleuten" und bittet mich zu warten.
     13.30 Uhr, Rückruf aus LD: Steffen hat kurzfristig einen DJ erhaschen können und bekommt das
     dann schon so hin. Wir hätten die Gaststätte ohnehin wie gewöhnlich gg. 19.00 Uhr geöffnet,
     für die vermeintlich „Verirrten des Eisregens“.
     O.k., wunderbar, damit können wir operativ leben und es werden wohl nach derzeitiger
     Wetterprognose nicht mehr als 50 Leute kommen, so dachten wir es ja!
     Auf meine Bitte hin, mich auf dem laufenden zu halten, kam dann auch eine Whatsapp nach der
     anderen, und die Gästezahlen stiegen und stiegen und stiegen!
     Verrückt sag ich nur, ihr seid einfach nur die Geilsten!

     Und ich, ich bewegte mich zu Hause den ganzen Abend über wie ein Tiger in einem viel zu kleinen
     Käfig, das reicht sicher als Erklärung aus, o.k.!? Ich war traurig, dass ich nicht in LD war, war
     wütend, weil ich zu feige war ins Auto zu steigen (hatte immerhin ein paar Leute auf den Popo
     fallen sehen vor meinem Haus) und ich war irritiert, dass mich mein Bauchgefühl dieses Mal im
     Stich gelassen hatte. Oder vielleicht ist das gar nicht so, aus irgend einem anderen Grund?!

     Es wird leider doch wieder ein etwas längerer Text, Smiley!

     Nach 48 Stunden Wachsein bin ich dann doch irgendwann „völlig neben der Spur“ ins Bett
     gefallen. Aufstehen, Kaffee machen und mein AB vom Telefon blinkt. Einige Stimmen von euch
     kenne ich, die Gesichter merke ich mir meistens, die Namen eher selten.
     Eine Dame spricht, deren Stimme ich erkenne: „Sie sei gestern in Laubsdorf gewesen, und was
     das am Einlass wohl für zwei ... waren, und es kam ihr „spanisch“ vor, dass ich nicht da war und
     das sie mich nicht gesehen hat. Und Sie wolle sich mit mir unbedingt noch einmal darüber
     unterhalten, später! Da habsch dann endlich geheult, und zwar vor Rührung!
     Ihr Lieben, das nächste Mal, ST am 6. Februar, sind wir/ bin ich wieder da ...und wenn ich laufe!

     Schon wieder habt Ihr mich, als meine geilsten Gäste der Welt, überrascht und dieses Mal auch
     noch zu Tränen gerührt! Danke, dass Ihr alle da seid!

     Seid herzlich gegrüßt Ihr Wetterhelden da draußen...und auch sonst!
     Ihre und Eure
     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



November 2015     

     Rekorde 2

     Acht Monate sind wir nun schon mit unserer Veranstaltung zum Tanzen in der schönen
     „Gaststätte Laubsdorf“!
     Und irgendwie rennt die Zeit und irgendwie kommt man kaum noch hinterher.
     Heute will ich mir aber endlich die Muße nehmen, um mit Ihnen als meinen Supergästen ein paar
     wirkliche Rekorde zu feiern!
     Also, mal schön der Reihe nach:
     zu unserem „Oktoberfest“ am 9.10. habe ich bei uns noch nie so viele Mädels im Dirndl gesehen,
     (ich warte noch die auf Fotos!), und erst recht nicht so durchaus fesche Männer in Lederhosen!
     Juhu, bravo, weiter so, aber auch weiter so, wie jeder mag!
     Darüber hinaus hatten wir seit unserem Eröffnungsabend in Laubsdorf (7. März 2015)
     am vergangenen Samstag einen erneuten Besucherrekord!
     Dann gab es auch bald keinen Sitzplatz mehr, auf der Tanzfläche konnte man endlich mal
     unauffällig kuscheln und auch ein Lob für den DJ landete auf unserer Homepage im Gästebuch.
     Apropos Gästebuch:
     Von der Anzahl her - monatlich gesehen - sind heute doppelt so viele Besucher zu verzeichnen
     und auch insgesamt mehr User im Monat als jemals zuvor!
     Hier ist die Originalkopie (Homepage) vom 31.10.2015 um 17.40 Uhr!

     In diesem Monat haben 370 Besucher dieses Gästebuch aufgerufen, seit
     der Eröffnung am 18. November 2010 fanden insgesamt 11981 Aufrufe statt.


     Ach ja, prozentual gesehen gab es auch noch nie so „viele“ Einträge wie in den letzten Monaten.
     Danke, dass Sie sich dafür die Mühe gemacht haben.
     Und um kurz bei Zahlen zu bleiben, denn schließlich geht es ja bei Rekorden auch darum, gibt es
     unabhängig vom Gästebuch einen weiteren Zähler auf unserer HP, und der sieht aktuell so aus:
     BESUCHER:
     13412
     seit 28.11.2013

     Ich bin sprachlos, ehrlich!
     Denn wer hätte es im März diesen Jahres gedacht, dass Ihr so geile (sorry)
     MaRa – Singletanz - Fans seid! Und dafür umarme ich Euch alle!
     Ach ja, es gibt noch einen Rekord: Sie wissen, dass der Musikgeschmack ein sehr vielfältiges und
     auch schwieriges Thema ist, um es einmal nett zu formulieren.
     Nun war es auch aus organisatorischen Gründen so, dass ich in den letzten Monaten mehr neue
     DJ' s hatte, als mir manchmal lieb war - es waren 5 (neue) ! und gemessen an der Zeit und in allen
     19 Jahren war es diesbezüglich der Rekord überhaupt!
     Die Besten werden natürlich bleiben und euer Feedback habe ich dabei selbstverständlich
     berücksichtigt.
     Meine Texte sind immer zu lang, sagte mir mal jemand.
     Gestatten Sie mir dennoch einige Schlussworte.
     Ich freue mich wirklich sehr über das, was ich Dank Ihnen hier berichten durfte.
     Immer und immer wieder ein dickes Dankeschön für Ihre Treue!
     Und ich verspreche, dass es weitere Verbesserungen geben wird, auch wenn es
     nie ganz perfekt sein kann! In diesem Sinne, bis bald und herzliche Grüße
     Ihre Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



29. Juli 2015     

     Kauderwelsch, Gerüchte, Fragen und Antworten

     Liebe Singles, liebe Gäste, liebe Freunde!

     An dieser Stelle schreibe ich Ihnen heute auf eine etwas andere Weise.
     Der Anlass letztlich ist eine Mail an mich, datiert am 16.07.2015, erhalten am 27.07.2015, mit einer
     Anfrage für den Singletanz vom 14.07.2015 – ups, da war aber gar keiner!
     Technisch bin ich so einigermaßen halb fit und denke mir, das kann ja mal passieren in der
     ww – Welt, ich habe es trotzdem nicht verstanden. Also, lieber Herr D., wir sind auch nicht mehr in
     Cottbus und Sie sind herzlich willkommen in Laubsdorf, wo ich Ihnen dann auch antworten kann.

     Liebe Gäste und Freunde,
     lassen Sie mich dies zum Anlass nehmen, um in eigener Sache einiges loszuwerden, das mir auf
     der Seele liegt:
     es gibt wohl Gerüchte, dass ich mit MaRa-Singletanz aufhören werde! NEIN, das stimmt nicht!

     Ich kann Ihnen nur aus tiefstem Herzen weiterhin das Angebot machen, dass wir uns, regelmäßig
     organisiert, in der Gaststätte Laubsdorf zu schönen Tanzabenden treffen.
     Mein Team und ich tun alles dafür, dass Sie sich wohl fühlen und immer gerne wieder kommen!
     Sicher gab es einige Startschwierigkeiten, die wir aber zum großen Teil hinter uns haben.
     Die Gästezahlen im übrigen sind typisch für den Sommer und ähnlich wie in den letzten Jahren
     auch. Im Saal ist es sehr viel angenehmer bei warmen Temperaturen als anderswo, Sie haben mir
     das so bestätigt.
     Und warum wir nicht mehr auf Wacker sind, wurde ich kürzlich tatsächlich immer noch gefragt!
     Ich sage es gern noch einmal für alle, die es doch noch nicht wissen:
     wir sind mit MaRa-Singletanz umgezogen, weil ich und weil Sie mit unserer Veranstaltung vom
     Betreiber in CB eine Kündigung erhalten haben zum 01.03.2015.
     Nach langer und anstrengender Suche und vielen Gesprächen konnte leider kein adäquater Saal
     direkt in Cottbus gefunden werden. Und Sie glauben mir sicher, dass ich alle relevanten
     Möglichkeiten abgearbeitet habe, bei der Suche nach etwas Neuem, auch noch einmal in Werben.
     Um unsere Veranstaltung überhaupt aufrecht erhalten zu können, war Laubsdorf tatsächlich
     meine letzte Option - aber nur deshalb, weil es ein Stück außerhalb der City liegt ( 20 Minuten
     Fahrt mit dem Auto...) - alle anderen Bedingungen sind nahezu perfekt!
     Was hätten Sie an meiner Stelle getan?
     Richtig ist ganz sicher, dass man aus Richtung Spreewald eine ganze Ecke weiter fahren muss.
     Die Erfahrung der letzten Jahre haben aber immer gezeigt, dass meinen Gästen ein Weg niemals
     zu weit war! Ohne dieses Wissen hätte ich „Laubsdorf“ nicht gewagt!
     Richtig ist aber auch, dass für unsere Cottbuser ohne Auto der Umzug aufs Land wohl am
     schwierigsten ist! Ich weiß, ich weiß, ich weiß - ihr Lieben! Was soll ich machen?!
     Ich kann Ihnen, liebe Fans und liebe Gäste des MaRa - Singletanzes aber eines versichern,
     wir werden auch weiterhin die ganze Kraft einsetzen für den Erhalt unserer Tanzabende
      - einer einmaligen Geschichte in diesem Bereich von uns allen - !
     Nächstes Jahr werden wir „20“!
     Was wir gemeinsam geschafft haben, dass muss uns erst einmal einer nachmachen!
     Und Sie, liebe Gäste spielen dabei die Hauptrolle! Danke auch an dieser Stelle für Ihre Treue!
     Aber, Veränderungen brauchen auch ihre Zeit! Geben wir uns diese Zeit, die Sache ist es wert!
     Und lassen wir es nicht zu, dass hier irgend etwas zerredet werden soll, das völlig in Takt ist!
     Denn es liegt nur an uns, was wir daraus machen! Meckern kann jeder, sorry!

     Wir werden so lange für Sie da sein, so lange wir es können, weil SIE es wollen!
     Wenn Sie mögen, sagen Sie das gerne weiter!
     In diesem Sinne grüße ich Sie und verbleibe herzlichst

     Ihre Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



07. Mai 2015     

     Vollmondnacht

     Wussten Sie eigentlich, dass statistisch nachgewiesen die Kriminalität in Vollmondnächten
     steigt, dass Menschen bei Vollmond aggressiver sind, dass man aber auch viel mehr
     Liebe macht bei Vollmond zu Zweit...? Nein?
     Nun, ich würde gern vom Liebes - Phänomen erzählen, wenn ich an meinen letzten
     Samstag zurück denke. Kuscheln, schmusen, Händchen halten, ich und du beim
     Singletanz, wie schön ...! Nein, so war es leider nicht!
     Zum Glück spielt bei uns die Kriminalstatistik so gar keine Rolle.
     Aggressiv allerdings konnte man durchaus werden, bei dieser „Mugge“ zum Tanz in den
     Mai! Selbstkritisch und demütig muss ich wirklich zugeben, dass ich bei allem gut
     Gemeinten für unsere Veranstaltung mal so richtig daneben gegriffen habe.
     Aber auch diesen jungen Mann hatte ich gebucht auf Grund einer Empfehlung,... der Rest
     ist Geschichte!
     Liebe Gäste, liebe Freunde, vergebt mir bitte, ich tu es nie wieder (mit ihm), Smiley!
     Mal im Ernst, Sie wissen, dass ich immer mein Bestes gebe, aber manchmal steckt man
     halt nicht drin. Und da ich durchaus zu Perfektionismus neige, bekommt auch jeder neue
     DJ eine Einweisung (mündlich und schriftlich) über den Ablauf, die Länge bzw. Kürze der
     Pausen, die Bitte um deutsche Schlager aktuell, die Bitte um einige "Zappelrunden" mit
     englische Hits aktuell, kein Reemix, keine Madleys usw.!
     Was verstehen die Jungs eigentlich nicht!?
     Aber das bei Vollmond auch gern mal mehr gekuschelt und geknutscht werden kann, das
     wussten die „Vier“ auf der Bühne schon von ganz alleine!
     Dennoch, die Mädels vom Service fanden den DJ echt gut, ja da mach mal was!
     Und trotzdem - auch danke für alle eure Visitenkarten für mich und Mails, ihr wisst schon!
     Liebe MaRa-Singletanzgäste,
     bitte lesen Sie das alles hier mit einem Augenzwinkern!
     Es war am Samstag die pure Verzweiflung in mir und das wollte ich an dieser Stelle kurz
     mitteilen. Und wer zu unserem „Maientanz“ nicht da war, der wird vielleicht die Hälfte gar
     nicht verstehen von dem, was ich hier schreibe, aber das ist nicht schlimm!
     Die gute Nachricht ist, bis Juni kommen wieder unsere vertrauten „alten Jungs“ zum Musik
     auflegen nach Laubsdorf, und – ich darf jetzt auch für das 2. Halbjahr planen!
     Ach ja, eine Sache habe ich nach hundert Jahren mit euch nun doch endlich kapiert:
     die „Annemarie“, der „Rheinländer“ und der obligatorische Walzer müssen sein, so habt ihr
     es beschlossen, da kann ich trampeln wie ich will, so sei es! Ich finde es toll!
     Ihr seid nun mal meine besten Gäste der Welt, das war so, das ist so und das bleibt auch
     so. Danke für eure Nachsicht mit mir!
     Ich werde auch weiterhin versuchen, es euch so schön wie möglich zu machen, was
     meinen Part anbelangt!
     Aber eines muss ich jetzt unbedingt noch loswerden: ihr seid so grandios, ihr seid so
     unglaublich, ihr seid so absolut großartig - mit mir einfach mal so, von einem Tag auf den
     anderen aus der Stadt aufs flache Land umzuziehen, um dort für einen fulminanten
     Neustart von „MaRa - Singletanz“ zu sorgen, da kann ich nur noch eines sagen, DANKE!
     In diesem Sinne, wir sehen uns, mit guter Musik, versprochen! Bis dahin alles Liebe!

     Ihre und Eure
     Maritta Arz

     P. S.: Danke an den „12 - er Tisch“ für das liebe Geschenk! Habe mich riesig gefreut!


                                                                                                                                             nach oben



06. März 2015     

     Adios „Wacker 09“ und welcome „Gaststätte Laubsdorf Triple R“ oder die Rede, die ich nicht gehalten habe

     Ich hatte so einen schönen Text geschrieben, so meine ich zumindest. Aber dann wurde es so voll
     im Saal zu unserem letzten Singletanz in Cottbus am 21. Februar, dass ich Angst vor meiner
     eigenen Courage bekam. Und da mein Sohn Henrik, der hier die Homepage so liebevoll betreut
     mich ermahnt, schnell etwas darüber zu schreiben, dass wir ab jetzt in Laubsdorf tanzen,
     verwende ich hierzu den Text meiner Rede, die ich vor 2 Wochen nicht gehalten habe.

     So wollte ich und so würde ich es auch heute noch sagen, für meine tollsten Gästen der Welt!



21. Februar 2015     

     Einen wunderschönen guten Abend liebe Gäste,
     einen wunderschönen guten Abend liebe Freunde!

     Nein, eigentlich wollte ich keine Rede halten, und doch gibt es da ein paar liebe Menschen in
     meinem Leben, die etwas anderes zu mir sagen!
     Und ja, genau deshalb stehe ich jetzt hier und mir zittern furchtbar die Knie!
     Für die, die mich nicht kennen:
     ich bin Maritta Arz und organisiere seit über 18 Jahren
     zuerst den „MaJa - Singletanz“ in Werben mit meiner Freundin Jana Weber zusammen,
     und in den letzten 4 Jahren den „MaRa - Singletanz“ in Cottbus-Ströbitz.
     Ich will heute die Gelegenheit nutzen, um mich wirklich bei allen
     zu bedanken, die mich dabei unterstützt haben und die mir treu zur Seite standen,
     vor allem auch im letzten Jahr, das wirklich nicht immer leicht war!
     Vielen Dank an euch, dass ihr immer für mich da gewesen seid!

     Was aber wäre ein Singletanz ohne Sie / ohne Euch, meinen besten Gästen der Welt !?

     Ihr habt mit dafür gesorgt, dass wir in diesem Saal viele gute gemeinsame Abende hatten!
     Danke für eure Treue, danke für eure Kritik und auch danke für euer Lob bis hierhin,
     danke für 4 tolle Jahre Singletanz „Auf Wacker“!

     Nun beginnt etwas Neues und ich freue mich sehr darauf, Sie in zwei Wochen
     (am 7. März 2015) zur „Eröffnungsparty“ in Laubsdorf zu begrüßen.
     Uns allen wünsche ich, dass wir uns auch dort wohl fühlen werden und dass wir weiterhin eine
     gute Zeit zusammen haben, denn das ist das Ziel einer solchen Veranstaltung!

     So, jetzt bin ich fertig!
     Vielen Dank, ihr seid die Allerbesten, habt noch viel Spaß und lasst uns heute feiern!

     Ein „HOCH AUF UNS“, ihr Lieben!



     Nun, auch beim Neuanfang in Laubsdorf sollte ich eine kleine Begrüßungsansprache halten.
     Falls ich es am Samstag wieder nicht schaffen sollte vor lauter Herzklopfen, lest euch den Text
     bitte noch einmal durch.
     Es ist die Botschaft und die Hoffnung für den alten und
     neuen „MaRa-Singletanz,...30...40...50...plus!“, auf den wir uns in Zukunft freuen können.
     Liebe Grüße,

     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



August 2014     

     Zu lang ist es schon her - und auch, was tun?!

     Die Zeit rennt immer schneller, stimmts?!
     Ein Jahr lang habe ich nichts mehr geschrieben für unsere Homepage hier. Einige Anläufe hatte ich
     schon gestartet, dann aber auch gleich wieder verworfen.
     Und jetzt habe ich mich doch gefragt, warum das so war und warum das so ist - immer noch.
     Ein positiver Grund ist sicher der, dass vieles schon gesagt und dass vieles bereits geschrieben ist und
     auch der, dass wir uns bisher wohl fühlten mit unserem Singletanz „Auf Wacker“!
     Nun, zur Wahrheit gehört aber auch das:
     Im November letzten Jahres fand ein Betreiberwechsel in der Vereinsgaststätte statt, Sie wissen es.
     Mit dem „alten“ Chef hatte ich ein sehr freundschaftliches Verhältnis, das stets von Achtung und Respekt
     geprägt war. Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, um mich bei Herrn Schmidt sehr herzlich zu bedanken,
     für ein Stück gemeinsamen, guten Weg!
     Ja, und dann ...!
     Es reichen keine hundert Seiten aus, um Ihnen auch nur ansatzweise einen Einblick in das Auf und Ab
     meines Gemütszustandes der vergangenen Monate zu geben.
     Zunächst war es der Kampf ums nackte Überleben für unseren Singletanz!
     Dann war es mal Himmel, mal Hölle, gehörige Verwirrung, sprachlose Hilflosigkeit und so weiter und so
     fort. Kurz, es war anstrengend und der Kampf ist noch lange nicht zu Ende!
     Und während dieser Text hier noch gar nicht fertig ist...
     ...flattern per Email Maßnahmen herein, die unsere Veranstaltung betreffen und die mich wieder einmal
     sprachlos machen!
     Luft holen, durchatmen, nach Lösungen suchen!
     Glauben Sie mir, ohne Sie wäre ich längst schon k. o. gegangen! Allein durch Ihren Zuspruch, wieder
     einmal weiter zu machen und ja nicht aufzugeben, finde ich die Kraft, die es nach wie vor für unsere
     Sache braucht. Das bedeutet mir wirklich sehr viel!
     Danke liebe Gäste, danke liebe Freunde! Ihr seid die Allerbesten!

     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



September 2013     

     17 Jahre und kein bisschen leise!

     Liebe Gäste, liebe Freunde!

     Viele von Ihnen sind treue Stammgäste von MaRa-Singletanz. Aber einige von Ihnen sind auch
     die „Neuen“, die noch wenig über die Entstehung und die Idee unserer Veranstaltung wissen.
     Zu unserem Geburtstag hier für alle noch einmal ein kleiner Überblick:

     Als Ute, Jana und ich mit dieser Veranstaltung vor 17 Jahren begonnen haben,
     waren wir eigentlich nur auf der Suche nach einem Mann. Und weil wir damals nicht wussten,
     wohin wir zum Finden gehen könnten, beschlossen wir in einer heiteren Sektlaune einen Tanzabend
     für Alleinstehende zu kreieren. Zunächst mussten wir Ideen sammeln,
     um sie nach und nach zu einem Gesamtkonzept zu schnüren, das wir bis heute beibehalten haben:
     möglichst samstags, möglichst 14- tägig, möglichst 3 Musiktitel - dann Pause,
     zur vollen Stunde Damenwahl, Beginn 20.30 Uhr - Ende 02.00 Uhr!

     Und so starteten wir im August 1996 im „Stadt Cottbus“ mit unserem ersten Singletanz,
     und das mit wachsendem Erfolg! Doch die Freude währte nur kurz.
     Nach einem Jahr Spaß bei Discofox in der City wurde das SC aus betrieblichen Gründen geschlossen.
     Was nun und wie weiter?
     Unsere Gäste wollten unbedingt, dass wir ein neues Lokal finden und versprachen auch,
     uns überall hin zu folgen! Die Frage war nur wohin?
     Nach einigen Monaten Bangen, fanden wir in Werben eine neue Bleibe und waren im Hotel
     „Zum Stern“ fast 14 Jahre lang zu Gast. Es war eine tolle Zeit!
     Zum Ende 2010 kündigte uns das Haus, weil man etwas Eigenes machen wollte.
     Und wieder standen wir vor der Frage: Was nun?
     Mittlerweile war Ute ausgestiegen und beruflich anders unterwegs und auch Jana musste sich aus
     persönlichen Gründen nun unerwartet zurückziehen! So wurde aus MaJa-Singletanz jetzt
     MaRa-Singletanz, bestehend aus den Kürzeln meines Vor- und Nachnamens, aktualisiert und ergänzt
     durch den Slogan „die Ü40- Party“. Damit war ich unfreiwillig und so nie gedacht für die Planung
     und Organisation im Wesentlichen allein verantwortlich.
     Unsere Singles wollten auch zu der Zeit natürlich nicht, dass wir so einfach aufgeben und haben
     mich motiviert, weiter zu machen - egal wie und egal wo!
     Nach einigem Suchen fand ich in der Vereinsgaststätte „Auf Wacker“ die einzige gute Alternative!
     Glauben Sie mir, heutzutage ist es fast unmöglich, ein geeignetes Lokal zu finden,
     in dem wir Platz zum Tanzen haben und in dem auch die Geschäftsleitung mitgeht, was die Idee
     und das Konzept unserer Veranstaltung anbelangt. Vielen Dank dafür an den Geschäftsinhaber!

     Danke auch an alle, die zum Gelingen unserer Abende mit beitragen!
     Ein besonderes Dankeschön geht an Sie, liebe Gäste, für Ihre Treue!
     Sie wissen es ja schon, Sie sind die besten Gäste der Welt - und das meine ich auch so!
     Selbst wenn nicht immer alles perfekt ist, bemühe ich mich stets, für Sie mein Bestes zu geben!
     Ich freue ich mich jedes Mal auf unseren Singletanz, um mit Ihnen einen schönen Abend zu verbringen,
     manchmal mit lauten und manchmal auch mit leisen Tönen!
     Übrigens - nächstes Jahr werden wir „18“, verrückt oder?
     Seien Sie herzlich gegrüßt und bis bald.

     Maritta Arz


                                                                                                                                             nach oben



17. Juni 2013     

     Sommerpause(n) – erzwungen

     Einige unserer Gäste fragen gelegentlich bei mir nach, ob wir mit dem Singletanz eine
     Sommerpause einlegen. Nein, das hatten wir eigentlich nicht vor.
     Obwohl wir wissen, dass es gerade in dieser Jahreszeit recht heiß werden kann „Auf Wacker“,
     hatten wir unsere Termine ganz normal und durchgehend 2 bis 3- wöchig geplant. Auch deshalb,
     weil ich ganz oft von Ihnen den Wunsch - ja geradezu die dringende Bitte höre, unsere
     Veranstaltung so regelmäßig wie möglich durchzuführen.
     Aber - der Teufel steckt oft im Detail!
     Gleich zweifach erwischt es uns mit je einem Terminausfall in den Monaten Juni und August.
     Den 22.06.2013 mussten wir streichen, weil Cottbus zum wiederholten Mal das Stadtfest
     kurzfristig auf das vierte Wochenende im Juni verschob, obwohl dieses verlässlich gefühlte
     einhundert Jahre immer am dritten Wochenende stattfand.
     Die zweite Geschichte zur Streichung eines Termins war ebenfalls nicht vorherzusehen!
     Im August wird kurzfristig unser Saal renoviert. Und diese Maßnahme betrifft leider den
     Singletanz am 10.08.2013. Auch dadurch entsteht eine Lücke von vier langen Wochen Pause
     zwischen zwei Veranstaltungen.
     Glauben Sie mir, ich recherchiere wirklich ausgiebig genug, bevor wir unsere
     Singletanz-Termine festlegen und herausgeben. So vieles ist dabei zu beachten,
     damit Sie zum einen eine gut besuchte Veranstaltung bei uns vorfinden und dass es
     zum anderen wenig Überschneidungen für Ihre Wochenendgestaltungen gibt,
     wie z. B. mit Faschingsveranstaltungen in der Region, mit dem Karnevalsumzug in Cottbus,
     den Ü30- Partys in der Stadthalle...dem Stadtfest.
     Leider kann man nie ganz sicher sein, dass sich auch alle Beteiligten an bestehende Planungen
     halten und einige Veranstaltungen findet man gar nicht erst oder nicht rechtzeitig
     auf einschlägigen Portalen. Aber, damit muss man halt leben.
     Sehen wir es einmal positiv: Sie können mehr Grilleinladungen von Freunden annehmen,
     das ein oder andere Gläschen mehr auf der Terrasse oder auf dem Balkon genießen,
     verpassen nicht all zu viel durch Ihren Urlaub – und – wir freuen uns umso mehr
     auf unsere Tanzabende, gerade auch in der Hitze der „Ü40 - Wacker – Single - Sommer - Nächte“!
     Ich freue mich immer darauf - und ganz besonders auf Sie!
     Seien Sie herzlich gegrüßt bis zum 6. Juli 2013!
     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



Mai 2013     

     Baustelle, Gutscheine und Co.!

     Gut gefüllt war gestern wieder der Saal zum „Maientanz“ für Singles.
     Und dabei war ich heilefroh, dass Sie letztlich alle zu uns gefunden haben. Eine Baustelle,
     nicht neu aber erweitert, hatte uns im Nirgendwo, aber doch irgendwo einen Parkplatz
     erhaschen lassen.
     Ich bin immer wieder begeistert, wie geduldig und einfallsreich Sie, liebe Gäste doch sind!
     Der ein oder andere wusste erst einmal gar nicht mehr, ob er sein Auto je wieder finden
     würde! Und einige von Ihnen beschrieben mir geheime Parkmöglichkeiten, die ich sicherlich
     niemals finden kann.
     Kurzum: „Sie hätten das doch mal bekannt geben können“ rügte mich eine Dame am Einlass!
     Nur, ich hatte dieses Dilemma in dem Ausmaß doch selbst erst am Nachmittag gesehen.
     Und so schnell bin ich dann leider auch nicht mehr, um Sie kurzfristig über die Homepage zu
     informieren. Hiermit hole ich das jetzt nach:
     Also, es gibt derzeit durch mehrere Baustellen nur eine Zufahrt zu „Wacker“.
     Fahren Sie bitte durch das Bildungszentrum (BTU) zum neuen Stadtring, dann Kreisverkehr
     Richtung Zahsow, am Flugplatzmuseum vorbei und biegen Sie dann nach ca. 500 Metern
     scharf links ab. So kommen Sie geradewegs zur Vereinsgaststätte.
     Wenn uns gestern ganz viele Singles gefunden haben, dann schaffen Sie das auch!
     Ich bin begeistert! Auch darüber, welch eine schöne Idee eine andere Dame hatte. Sie wolle
     ihrer Freundin zum Geburtstag freien Eintritt für MaRa-Singletanz schenken, als Gutschein
     sozusagen! Gesagt, getan! Sie hatte alles perfekt vorbereitet, und ich brauchte nur noch
     unterschreiben, um den entsprechenden Obolus zu quittieren. Aber, als Anregung greife ich
     diese Idee gerne auf und biete Ihnen ab sofort einen Gutschein-Service an.
     Fragen Sie bei Bedarf bitte einfach bei mir nach.
     Ja, und sonst?!
     Es wird Sommer, Ihr Lieben! Und ich freue mich auf tolle Tanzabende weiterhin mit Euch,
     den besten Gästen der Welt!
     Bis bald also, ich freue mich auf Sie!
     M. Arz



                                                                                                                                             nach oben



April 2013     

     Wie schon versprochen, hier sind die NEWS für Sie...

     Wichtige Information

     Liebe Gäste,

     wie viele von Ihnen wissen, gibt es MaRa-Singletanz bereits seit 17 Jahren.
     Wie Sie auch wissen, halten wir seit ca. 10 Jahren unseren Eintrittspreis konstant
     bei 5,00 Euro! Dafür allein gibt es schon fast einen „Oscar“, oder!?
     Nun ist es aber so, dass ich gerade in den letzten zwei Jahren eine immense Kostenerhöhung
     für die Veranstaltung kompensieren musste und auch wollte.
     Aber, jetzt stoße ich damit an Grenzen!
     Um den MaRa-Singletanz weiterhin in gewohnter Qualität aufrecht erhalten zu können,
     ist es leider notwendig, den Eintrittspreis ab Juni auf 6,00 Euro pro Person anzupassen!
     Ich hoffe sehr auf Ihr Verständnis und auch, dass es für Sie bezahlbar bleibt.
     Vielen Dank und bleiben Sie uns gewogen, denn SIE sind MaRa-Singletanz!
     Maritta Arz

     P.S.: Danke für die Osternester, Schokolade, Blumen und Sekt für uns am Einlass
             vergangenen Samstag (30.03.13)! War wieder richtig schön mit Euch und vielleicht
             kann ich auch DJ Micki davon überzeugen, dass er mehr als einmal im Jahr bei uns
             spielt, nach Euren positiven Rückmeldungen an mich bezüglich seiner Musikauswahl.
             Auch wenn unser nächster Tanzabend an einem Freitag ist (12. April 2013), könnt ihr
             hoffentlich alle wieder mit dabei sein!
             Ich freue mich auf Euch!



                                                                                                                                             nach oben



März 2013     

     ...ich soll wieder etwas Neues schreiben auf dieser Homepage hier,

     mahnte mich kürzlich ein lieber Freund.
     Recht hat er, zumal man auf diesen Portalen dafür sorgen muss, aktuell zu sein und interessant
     zu bleiben für die User.
     Und dazu nun folgendes:

     Erstens wissen Sie doch längst, dass Sie die besten Gäste der Welt sind,
     dass wir zweitens nach wie vor geile Partys „Auf Wacker“ feiern,
     dass ich drittens glücklich bin, wenn Sie sich wohl fühlen,
     dass es viertens nach wie vor „heiß“ ist bei uns,
     dass fünftens die Preise gut und das Personal super sind,
     und dass es sechstens...und so weiter und so weiter!
     Das war und das ist der neueste Stand der Dinge!

     Damit es aber spannend bleibt, sei schon so viel verraten: mein nächster Text für hier wird
     dieses Mal schneller kommen! Schauen Sie doch einfach wieder rein.
     Ich freue mich auf jeden MaRa-Singletanz, weil es mit Ihnen einfach nur Spaß macht!
     Bis bald also und seien Sie herzlichst gegrüßt.
     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



14. Dezember 2012     

     Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch...

     ...das wünsche ich Ihnen von Herzen im Namen des gesamten Singletanz-Teams!
     Welch ein spannendes Jahr konnten wir wieder bei Diskofox und auch bei leiseren Tönen
     verleben.
     Sie, liebe Gäste haben mich dabei erneut überrascht! Sie kamen wieder aus nah und fern,
     ob es glühend heiß oder ob es bitterkalt war. Pünktlich um halb Acht standen die ersten von
     Ihnen in der Eingangstür, denn zeitiges Kommen sichert gute Plätze!
     Und so blicken wir auf ein erfolgreiches Singletanz-Jahr zurück, für das ich Ihnen danke!
     Denn der beste Lohn für unsere Arbeit ist ein gut besuchter Abend mit tollen Gästen, wie
     Sie es alle sind! In diesem Sinne hoffe ich auch für das kommende Jahr auf gelungene
     Veranstaltungen mit MaRa-Singletanz!
     Um Verständnis bitte ich für die oft unregelmäßige Termingestaltung im ersten Halbjahr
     2013, die aus organisatorischen Gründen leider entsteht. Dennoch freue ich mich darüber,
     dass die Geschäftsleitung des Hauses auch künftig mit uns gemeinsam plant.
     Im Januar sind wir schon zwei Jahre zu Gast „Auf Wacker“ und zählen insgesamt den 400-
     sten Singletanz in fast 17 Jahren Bestehen!
     Danke an Sie alle für Ihre erfrischende Treue!
     Für „2013“ wünsche ich Ihnen alles Gute und bald den Traumprinzen oder die
     Traumprinzessin an Ihrer Seite! Wir werden weiterhin dafür unser Bestes geben!
     Wir sehen uns zum Jahresabschluss noch einmal am Freitag, dem 21.12.12
     zum „Weihnachtsball“ für Singles um die „40“! Ich freue mich auf Sie!
     Maritta Arz.



                                                                                                                                             nach oben



September 2012     

     16 Jahre und kein bisschen leise

     Wie schnell die Zeit vergeht!
     Am 15. September 2012 feierten wir das 16-jährige Bestehen von MaJa/ MaRa-Singletanz!
     Keiner hätte daran geglaubt, dass unsere Veranstaltung einmal so lange überleben würde.
     Begonnen hatten Jana, Ute und ich das Projekt ja nur, um einen Mann fürs Leben zu finden.
     Schon damals stellten wir uns bisweilen die Frage, wie lange wir den Singletanz überhaupt
     machen sollten?
     Antworten dazu hatten wir einige parat: bis zu einer Schwangerschaft, bis zu einer Heirat oder
     solange es gut läuft.
     Weder wurde eine von uns schwanger, noch heirateten wir.
     Also machten wir mit der Arbeit und mit dem Vergnügen bis heute weiter, mittlerweile
     sechzehn Jahre lang.
     Und dabei, liebe Gäste, spielen Sie die entscheidende Rolle!
     Nur durch Ihre Treue zu MaRa-Singletanz können wir immer wieder aufs Neue sagen:
     “Show must go on”!
     Vielen Dank dafür, dass Sie sich von Wind und Wetter, von Sturm und Regen, von klirrender
     Kälte oder 30 Grad Hitze nicht abhalten lassen, sich zu uns auf den Weg zu machen!
     Einige von Ihnen fahren viele Kilometer mit dem Auto, oder Sie nehmen sich ein Taxi, oder
     Sie kommen mit dem Fahrrad zum Singletanz „Auf Wacker“.
     Damit begeistern und berühren Sie mich immer wieder, danke dafür!
     Also, auf zu weiteren schönen Veranstaltungen, die wir gemeinsam verleben dürfen und zu
     denen ich Sie sehr herzlich einlade!
     Ach übrigens...noch mal sechzehn Jahre Singletanz schaffen wir (zumindest ich) nicht mehr,
     altersbedingt sozusagen, Sie wissen schon, was ich meine!
     Darum nutzen wir den Tag und genießen wir den Augenblick!
     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



Juni 2012     

     RTL und „Mitten im Leben“ bei MaRa-Singletanz???

     Tatsächlich erhielt ich vor einigen Wochen eine Anfrage der besonderen Art.
     Der Redakteur der Sendung „Mitten im Leben“ von RTL fragte per Email bei mir an:
     Man begleite eine Frau aus Cottbus die ihr Leben ändern wolle,
     und gern würde man dazu für etwa zwei Stunden auf unserer Tanzveranstaltung drehen.
     Mein Herz sprang zunächst im Kreis! Das Fernsehen war auf unseren Singletanzabend
     aufmerksam geworden! Welch eine Ehre, oder!?
     Es folgten Mails und Telefonate darüber, wie das Prozedere hätte genau ablaufen sollen:
     Drei Männer würden mit Kamera samt Equipment und Statistin „Auf Wacker“ kommen
     und zur besten Zeit gegen 22 Uhr einige Szenen für besagte Sendung drehen.
     Zunächst sagte ich zu, mein Ehrgeiz war erwacht. Schließlich hätte ich mir dabei eine
     gute Werbung für MaRa - Singletanz erhofft.
     Zunehmend spürte ich aber auch ein wachsendes Unbehagen. Sollte ich meine Gäste
     dem Tun eines Senders, der ja nicht einmal direkt über UNS berichteten wollte,
     unausweichlich aussetzen? War es wirklich meinen Gästen recht, wenn ein Kamerateam
     mit grellem Scheinwerferlicht kreuz und quer durch den Saal schwenken würde?
     Wie sollte ich eine solche „Störung“ meinen Singles erklären?
     Denn sicher weiß ich eines: unsere Gäste kommen um zu tanzen, um Freunde zu treffen
     und ich denke auch, um sich für ein paar Stunden aufgehoben zu fühlen.
     Ein RTL - Dreh jedoch, das passte vor allem zu letzterem nicht!
     Es hat mich schon ein, zwei schlaflose Nächte gekostet, um eine andere Entscheidung
     zu treffen. Denn wäre es all das wert gewesen dafür, dass sich unsere Gäste am Ende
     nicht wohl gefühlt hätten?
     Nein, das war es nicht!
     Meine Antwort wurde klarer und schließlich sagte ich dem Redakteur des Senders ab.
     SIE, liebe Gäste sind die beste Werbung für unsere Veranstaltung und deshalb sollen
     in erster Linie Sie sich bei uns wohl fühlen.
     In diesem Sinne, liebe Grüße bis zum Wiedersehen „Auf Wacker“,
     und das ganz sicher ohne Fernsehkameras!
     Ihre Frau Arz



                                                                                                                                             nach oben



31. März 2012     

     Jetzt schon Kult bei uns – „Achy Breaky Heart”

     Fünf Sekunden maximal dauert es für die Tanzwütigen, um DEN Song zu erkennen.
     Der Ansturm auf die Tanzfläche beginnt, alles muss jetzt schnell gehen:
     eine Reihe bilden, den Tanzschritt abrufen, sich orientieren nach dem Seitenmann,
     am Hintermann und vor allem sich ausrichten nach dem Vordermann.
     Die Formation steht: zehn, fünfzehn Reihen hintereinander haben sich eingefädelt,
     es kann los gehen!
     Alle tanzen nach rechts, dann tanzen alle wieder nach links.
     Und wenn es richtig gut klappt, so wie letztens am Samstag,
     bewegen wir uns kollektiv und im richtigen Takt,
     mit der richtigen Schrittfolge und vor allem in die gleiche Richtung:
     einmal alle nach rechts, klatschen, und dann wieder alle nach links, und klatschen!

     Oft beobachte ich dabei die „Zaungäste“ an den Tischen und sehe
     ungläubiges Staunen in deren Augen! Sicher sind einige das
     nächste Mal mit auf der Tanzfläche dabei.

     Schlussakkord, Beifall!!! Das Gruppengefühl tut gut in der heutigen Zeit!

     Lange hat es gedauert, bis ich den DJ’s den Musiktitel nennen
     konnte, ich kannte ihn einfach nicht. Bis dahin habe ich die Schritte
     einfach vorgetanzt, war auch nicht immer leicht für die „Jungs“!
     Aber jetzt ist alles klar und nun läuft jedes Mal und garantiert
     unser “Achy Breaky Heart”!

     Ihr seid einfach super, liebe Gäste!

     Maritta

     P. S. an die DJ’s: Bitte “Achy Breaky Heart” erst nach Mitternacht spielen, damit
Angela und ich auch mit tanzen können!
     


                                                                                                                                             nach oben



21. Februar 2012     

     Total vergessen...!

     Nicht immer gibt es etwas zu berichten über besondere Highlights bei unserem Singletanz.
     Das ist ja auch in Ordnung so, oder!?
     Nun weiß ich aber, dass Sie in der Kolumne ganz gern herumstöbern und sich über Neues auf
     der Homepage freuen!
     Von daher werde ich in meinen Schreib- Winterloch jetzt einige Anstrengungen unternehmen,
     um wenigstens ein paar Zeilen für Sie ins Netz zu stellen.
     Das passt insofern ganz gut, da ich zwei Dinge total vergessen hatte:

     Zum einen - wir hatten Jahrestag!
     Am 07. Januar 2012 waren wir fast auf den Tag genau seit einem Jahr mit
     Ma-Ra-Singletanz - Ü40 in Cottbus “Auf Wacker”!
     Tatsächlich haben wir es mit Ihrer Begeisterung geschafft, uns in der neuen Location zu
     etablieren, und das mit wachsendem Erfolg! Ich freue mich sehr darüber und auch über Ihr
     größtenteils positives Feedback.
     Im Jahr „2“ wünsche ich uns weiterhin schöne Abende bei einem Bier oder einem Glas Wein,
     bei Musik, die Sie mögen und bei dem ein oder anderen Flirt, oder auch gern etwas Mehr!
     Wie ich Sie kenne, wird uns das gelingen!

     Zum anderen muss ich dringend noch etwas Wichtiges nachreichen:
     Bestimmt erinnern Sie sich noch an den Abend „15 Jahre Singletanz“ im Herbst des
     vergangenen Jahres?!
     Darüber hatte ich ausführlich in der Kolumne berichtet und Sie erinnern sicher auch, welch
     ein gelungenes Fest wir gemeinsam verbrachten. Am Einlass gab es Geschenke, für die ich
     mich bedankt hatte, ebenso für Ihre lieben Glückwünsche.
     Ein Dankeschön hatte ich zunächst gänzlich vergessen und irgendwie bis heute nicht
     geschafft. Nun möchte ich das an dieser Stelle nachholen, auch weil ich versprochen habe,
     dieses Foto ins Netz zu stellen:

                    

     Was für eine tolle und noch dazu leckere Idee, einen gebackenen Ehrenkranz zu unserem
     15-jährigen mitzubringen!
     Vielen Dank für die gelungene Überraschung mein lieber D., und auch für deinen
     obligatorischen Witz, den du fast zu jedem Singletanz für uns am Einlass erzählst!

     Habe ich noch etwas vergessen?
     Ach ja!
     Zum Glück bin ich derzeit etwas langsam von der Idee meines Textes bis zur Vollendung und
     der Einstellung ins Netz. Deshalb kann ich an dieser Stelle noch einem wichtigen Menschen
     ein Dankeschön sagen, nämlich an Monika, unserer Garderobendame beim Singletanz! Sie
     schafft es immer wieder, aus einer nicht vorhandenen Garderobe einen respektablen Raum für
     unsere Jacken und Mäntel zu schaffen und ist nicht nur deshalb eine wirkliche Perle!
     Nun hoffe ich, dass ich nichts mehr vergessen habe.

     Ganz liebe Grüße an all meine treuen Gäste!
     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



28. Dezember 2011     

     Rekorde

     Der letzte Singletanz für dieses Jahr war vorbereitet.
     Wie vor jedem dieser Abende fahre ich bereits am Nachmittag zu „Wacker“,
     lege die pinkfarbenen Läufer auf die Tische, stelle die Kerzen darauf und rücke noch hier und da
     einiges zurecht. Heute bin ich aufgeregter als sonst, warum weiß ich nicht so genau.
     Vielleicht liegt es an der Adventsstimmung oder daran,
     dass wir unser erstes Veranstaltungsjahr im neuen Domizil vollenden. Außerdem ist es Freitag,
     der 9. Dezember und die Singles mögen lieber an Samstagen zum Tanzen gehen.
     Noch in Gedanken versunken, entdecke ich in der Ecke des Saales eine weihnachtlich geschmückte Tanne,
     mit Kugeln und einer Lichterkette daran. Sie wird abends leuchten und so eine festliche Stimmung verbreiten.
     Beim näheren Hinsehen stelle ich fest, dass ich noch nie einen so weit ausladenden Tannenbaum sah.
     Drei Meter Durchmesser hatte er sicher im Bereich der unteren Äste und das bei nur knapp drei Metern Höhe!
     Das ist für mich rekordverdächtig!
     Angela und ich sind pünktlich am Einlass, es ist kurz vor halb Acht.
     Wie gewohnt warten schon die ersten Gäste, um sich ihre Stammplätze zu sichern.
     Zügig füllt sich der Saal, nur irgend etwas fehlt doch hier noch!?
     Der DJ ist nicht da! Leise Musikuntermalung, wie sonst vor halb Neun ist nicht zu hören.
     Es wird dreiviertel Acht, um Acht, viertel Neun, halb Neun,...
     spätestens jetzt ist Veranstaltungsbeginn, doch vom DJ fehlt jede Spur!
     Ob ich unruhig bin? Nur ein wenig. Die Anlage hatte Lars bereits aufgebaut,
     vor der Arbeit heute Morgen, berichtete mir ein Mitarbeiter vom Haus.
     „Er wird gleich kommen und notfalls singen wir ein paar Weihnachtslieder“ scherze
     ich mit den Gästen, nach außen hin immer noch lächelnd gelassen.
     Plötzlich kommt er angerannt, es ist fast dreiviertel Neun!
     Doch Lars bekommt beim Einlaufen in den Saal einen Szenenapplaus!
     Auch das habe ich bisher noch nicht erlebt. Und Rekord Nummer drei?
     Der entwickelte sich erst im Laufe des Abends.
     In vorgerückter Stunde wurde mir allmählich klar, dass ich zu wenig Schokoladenlollieweihnachtsmänner
     für die Gäste mit hatte und auch zu wenig Terminzettel zum Mitnehmen.
     Schließlich ist Freitag und erfahrungsgemäß wird es nicht so voll werden, glaubte ich immer noch.
     Doch weit gefehlt!
     Heute gibt es einen Gästerekord für einen Singletanz-Freitag in Cottbus-Ströbitz!
     Und wieder bin ich begeistert von der Treue unserer Gäste!

     Für dieses gelungene erste Jahr „Auf Wacker“ danke ich Ihnen sehr
     und wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für 2012!
     Wir freuen uns auf Sie im neuen Jahr bei Ihrem MaRa-Singletanz in Cottbus!

     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



1. Dezember 2011     

     IHRE Erfolgsgeschichte 2011 - MaRa-Singletanz – Ü-40 „Auf Wacker“

     War das ein Jahr!
     Am 8. Januar fiel der Startschuss für einen Ortswechsel, der für unsere Veranstaltung Chance und Risiko
     zugleich gewesen ist. Doch der Übergang von Werben nach Cottbus gelang mit Bravour!
     Bald fanden Sie den Weg zu uns mit dem Fahrrad, mit dem Taxi oder auch mit dem Auto, später auch ohne Navi!
     Das Gesamtpaket Singletanz „Auf Wacker“ stimmte mehr und mehr: neuer Slogan „Ü-40“, citynahes Umfeld,
     moderate Preise, gute Musik und die allerbesten und treuesten Gäste der Welt!
     Vielen Dank, vor allem an Sie, für dieses tolle Jahr!
     Kleine Unzulänglichkeiten gab und gibt es natürlich auch, und die kann man durchaus benennen: Uns allen
     fehlt sicher der große Saal mit der schönen hohen Decke!
     Glauben Sie mir, wenn ich eine Fee wäre, würde ich ihn herzaubern, ganz allein für Sie!
     Zu unserem Bedauern müssen wir die Klimatisierung des Raumes auch noch etwas verschieben,
     es ist schlicht und einfach eine Kostenfrage.
     Auch die Freitagsveranstaltungen mögen Sie nicht so gern. Wir haben verstanden!
     Künftig versuchen wir konsequent, dem Samstag als Ihrem Favoriten bei MaRa-Singletanz Rechnung zu tragen!
     Auf Grund der Saalbelegung müssen wir im 1. Halbjahr 2012 auf Freitage nur selten zurückgreifen!
     Und dennoch, als Ergebnis der vergangenen Wochen steht eines fest: die Gästezahlen explodieren.
     Manchmal hatte ich wirklich schon Sorge, wo wir Sie alle hinsetzten oder hinstellen sollten,
     weil der Saal aus allen Nähten platzte!
     Aber - es funktionierte bestens, jedes Mal!
     Und längst wissen Sie auch, wo man fehlende Stühle findet und wie man aus einem 5-er Tisch eine
     10-er Tafel zaubert! Toll, ich bin begeistert von Ihnen!
     Wir werden auch weiterhin alles dafür tun, dass Sie sich bei uns rundum wohl fühlen,
     zum Tanzen und sich treffen, zum Suchen und zum Finden und mit ein wenig Glück auch zum Verlieben!

     Deshalb lade ich Sie ganz besonders herzlich zu unserer letzten Veranstaltung für dieses Jahr ein,
     auch wenn es ein Freitag ist, der 09. Dezember 2011, zur „Adventsdisco“.
     Uns allen wünsche ich einen besinnlichen, aber auch fröhlichen Jahresabschluss
     „Auf Wacker“ in Cottbus anno 2011!
     Ich freue mich auf Sie!

     Maritta Arz



                                                                                                                                             nach oben



„15 Jahre MaJa/ MaRa – Singletanz“ am 24. September 2011     

     „Dancing Queen“

     Alle waren sie gekommen zu unserem Jahrestag, die „alten Hasen“, die Freizeitgruppe,
     die Stammgäste und auch die neuen!
     Gegen Zehn wurde es voll im Saal und ich hatte mittlerweile 180 Puls!
     Denn, eine kleine Rede hatte ich schon vorbereitet zur Feier des Tages. Fast hätte ich noch
     kalte Füße bekommen, aber an diesem besonderen Abend meine Gäste zu begrüßen,
     war dann doch wichtiger, als jedes Lampenfieber und Kribbeln im Bauch.
     Also, Mikro in die Hand, Augen zu und durch!
     Kurz berichtete ich noch einmal darüber, wie alles begonnen hatte vor 15 Jahren mit unserem Singletanz
     und über die Stationen die dazwischen lagen, von 1996 bis heute und hier „Auf Wacker“!
     Staunen, Zustimmung, Lachen, Applaus!
     Es war geschafft! Ich konnte ein Glas Sekt trinken, eine Zigarette rauchen und dann ging es
     auf in die nächste Runde.
     Ralf und Bärbel hatten eine Tanzeinlage vorbereitet. Auch um zu zeigen, dass das Tanzen lernen
     zu den Nebenwirkungen dieser Veranstaltung gehört! Halb Elf ging es los!
     Gut haben die Beiden das gemacht und sicher gehört eine gehörige Portion Mut dazu,
     sich vor Publikum zu präsentieren. Applaus, Applaus und Pause!
     Dann war wieder selber tanzen angesagt.
     DJ Micha verlas zwischenzeitlich die Tombolagewinne: 15 Jahre - 15 Preise,
     wie z. B. Gutscheine für freien Eintritt, Getränkegutscheine vom Haus und Sekt zum Mitnehmen.
     Ein letzter Programmpunkt auf meinem Zettel war der um Mitternacht: die Kelly’s
     hauchten ihre „... (An) Engels...“ durch den Saal, mehr als 150 Gäste hielten Wunderkerzen in die Höhe
     und wiegten sich dazu stimmungsvoll im Takt.
     Schön war’s!
     Feierabend! Zumindest für uns am Einlass, für Angela, für Ute und für mich.
     Zeit zum Luftholen aber hatten wir keine! Kaum waren die Wunderkerzen abgebrannt,
     sprangen wir schon wieder auf! Die „Hymne“ von Wacker hatte Micha für uns jetzt schon aufgelegt.
     Sie wissen schon - Shakira mit „Waka, Waka, hey, hey...“ eröffnete die ausgelassene Zappelrunde nach Zwölf!
     Und – vor allem wir Mädels fühlten uns in Gedanken, und auch nur für ganz kurze Zeit,
     und auch nur ein ganz klein wenig, ganz tief innen drinnen,
     bis morgens halb Drei - wie eine kleine Dancing Queen!


     
     P. S.:
   
Danke für die Blumen und für die Geschenke, liebe Gäste!
Ich freue mich schon auf Sie in drei Wochen, am 15. Oktober - gleiche Zeit, gleicher Ort!




























                                                                                                                                             nach oben



15. September 2011     

     In der Hitze der Nacht

     Heiß war es im Spätsommer „Auf Wacker“!
     Heiße Musik, heiße Tänzer/ innen, gute Stimmung und schön warm war es auch im Saal!
     Wir brauchen einen Sponsor für eine Klimaanlage, habe ich mir gedacht! Nur, wo soll der so
     schnell herkommen?!
     Die NEWS der Woche sind jedoch:
     Eine Klimatisierung des Raumes ist angedacht, Einzelheiten müssen noch geklärt werden.
     Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden, aber Abkühlung ist in Sicht!
     Respekt liebe Gäste, Sie haben gut durchgehalten und wir sparen uns immerhin die Sauna,
     zumindest in der kommenden Woche!

     Zu einer weiteren heißen Nacht „Auf Wacker“ laden wir SIE recht herzlich ein
     am Samstag, dem 24. September, ab 20.30 Uhr zu unserem 15 - jährigen Bestehen!

     Es wird die eine oder andere kleine Überraschung geben und ich freue mich schon,
     vor allem auf SIE, liebe Gäste!

     Bis dahin, bleiben Sie uns gewogen und seien Sie herzlich gegrüßt von

     Maritta Arz und Team.


                                                                                                                                             nach oben



März 2011     

     Wir werden "15" - auch ein Grund für einen Blick zurück!

     MaJa-Singletanz feiert in diesem Sommer sein 15-jähriges Bestehen!
     Dieser Anlass ist es ganz sicher Wert, unsere Erfolgsgeschichte noch einmal Revue passieren zu lassen,
     hier auf unserer neuen Homepage.

     Ganz oft stellte man mir in letzter Zeit die Frage, wie unsere Veranstaltung eigentlich einmal
     begonnen hat.

     Auch das bewog mich letztlich dazu, euch darüber zu berichten und auch ein wenig mehr zu erzählen über
     die Jahre vom Singletanz, von unserem Weg und von unserem Ziel, von den Gästen und natürlich auch
     über uns selbst. Ganz sicher werde ich nicht alles preisgeben, hier in den Weiten des World Wide Web!
     Einige kleinere und durchaus auch größere Geheimnisse bleiben bei mir gut behütet!

     In den kommenden Wochen wird hier eine Chronik entstehen, zum "Stöbern" für alte und neue
     Geschäftspartner, für Neugierige und für User, in erster Linie aber für unsere Gäste, die uns mit einer
     außergewöhnlichen Treue über die vielen Jahre begleitet haben.

     Viel Spaß beim Lesen!

     Maritta


     P.S.:    Wegen der Erarbeitung der Chronik lasse ich aus zeitlichen Gründen die
   Kolumne vorübergehend ruhen. Trotzdem bitte immer mal reinschauen,
   zwecks eventuell wichtiger Infos.


                                                                                                                                             nach oben



Februar 2011     

     Unser erstes Mal an einem Freitag

     Mit der „Sternzeichenfete“ am 28. Januar waren wir das erste Mal mit MaJa-Singletanz nicht
     an einem Samstag am Start!
     Und erneut überraschten mich unsere Gäste!

     Aufregung pur verspüre ich fast immer seit dem Herbst letzten Jahres, wenn ich meine
     Sachen für den Abend packe und wenn ich los fahre, mittlerweile zu unserem neuen
     Veranstaltungsort.
     Die „alten Hasen“ wissen das, jahrelang war alles terminlich so geregelt:
     Singletanz 14-tägig, immer samstags, gleiche Zeit, gleicher Ort.
     Nur wenige Ausnahmen gab es in den 14 Jahren bis Ende 2010.
     Die erste Freitag-Party seit Bestehen von MaJa–Singletanz war schon deshalb etwas ganz
     Besonderes für uns alle!

     Wie werden die Gäste reagieren, wie viele werden sich heute überhaupt auf den Weg zu uns
     machen?!
     Und wie so oft in letzter Zeit haben mich die Singles erneut zum Staunen gebracht!
     Keine Sitzplätze mehr ab 22.00 Uhr, die Party war voll im Gange, so wie sonst auch an lieb
     gewonnenen und gewohnten Samstagen.

     Berührend finde ich zwei kleinere Begebenheiten diesbezüglich am Rande:
     Eine Dame tauschte kurzerhand ihre Schicht, eine andere nahm sich für den Samstag von der
     Arbeit frei, damit sie beide zu unserem Tanzabend an diesem Freitag kommen konnten!
     Nun, Sie wissen es ja schon, bei uns sind halt die besten Gäste der Welt!

     Zudem berichtete „Der Märkische Bote“ am darauf folgenden Wochenende über unsere
     Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Zum Verlieben auf Wacker“.
     Ein Extrasahnehäubchen für uns und unsere Gäste, vielen Dank dafür!

     Und weil es so schön war, machen wir es ein zweites Mal an einem Freitag:
     am 18. Februar, mit der „Rutsch-Party“, zur gewohnten Zeit, am gewohnten neuen Ort auf
     Wacker!

     Also, ihr Lieben, Schicht tauschen, Samstag frei nehmen, Auto satteln, Fahrrad packen oder
     wandern - und auf zu MaJa-Singletanz, der ersten Ü 40 - Singleparty in Cottbus!

     Wir freuen uns auf Sie!

     Maritta.

                                                                                                                                             nach oben



2 / Januar 2011     

     Wieso ausgerechnet „Auf Wacker“?

     Ein Stich mitten ins Herz! Es ist Spätsommer 2010 - Kündigung unserer Veranstaltung MaJa-
     Singletanz durch die Geschäftsleitung des Hotels „Zum Stern“!
     Was nun? Weitermachen oder nicht? Wenn ja, dann wo? Und noch tausend andere Fragen türmen
     sich auf. Dann wird Jana leider noch krank und ich schultere für die nächsten Monate alles alleine!
     Nicht aufgeben heißt unsere Devise und wir teilen sie im Oktober den DJ’s und unseren Gästen mit.
     Ab sofort liegen Zettel und Stift am Einlass bereit, denn es hagelt nur so von „Hinweisen aus der
     Bevölkerung“ für einen neuen „Tatort“.
     Mein DIN A 4 Blatt ist sehr bald gefüllt, mit Sälen aus der Umgebung, die es nun ganz schnell zu
     erkunden gilt.
     „Gefahr in Verzug“ lautet ab jetzt unser Motto bis zum Jahresende!
     Schließlich soll der Singletanz für die „einsamen Herzen“ nahtlos im neuen Jahr weitergehen.

     Viele Gespräche werden geführt, Dutzende von Kneipen abgegrast, doch die Suche führt immer
     wieder in eine Sackgasse. Mal scheitert es am Wollen des Wirts, meistens aber an der Größe des
     Saales. Das ist alles gar nicht so einfach!
     Doch noch ist mein Zettel nicht ganz abgehakt. Zahsow heißt mein nächstes Ziel, na dann
     fahr ich mal hin.

     Es ist dunkel, die Straßen sind glatt, Garagenkomplexe und eine Wohnsiedlung habe ich bereits hinter
     mir gelassen, es schneit und jetzt bin ich mitten im Wald. Mich gruselt es! Kein Mensch weit und breit
     und ich habe gerade überhaupt keine Ahnung, wo ich derzeit im Nirgendwo bin!
     Hätte ich doch ein Navi oder wenigstens `nen Mann, hab ich aber nicht! Ich werde es morgen noch
     einmal versuchen, durch den Kreisverkehr Nähe Uni, Richtung Zahsow und am hellerlichten Tag!
     Gleiche Strecke, die Sonne scheint und mein Sohn sitzt neben mir. Heute habe ich wenigstens einen
     Kerl dabei - und der ersetzt garantiert auch ein Navi! In den Wald wollte ich nicht wieder hinein
     fahren, da wäre ich aus Zahsow ja schon wieder draußen, wähnte ich mich ziemlich sicher. Irgendwie
     muss ich nach links, in das Wohngebiet, dort in der Nähe wird die Gaststätte sein.
     Henrik stieg aus und fragte nach: Ja, ja, wir müssten nach links, half uns eine nette ältere Dame
     weiter. Mein Orientierungssinn war also doch nicht so schlecht, von wegen wir Frauen und so!
     Zumindest haben wir ein Gefühl dafür, wo es lang gehen soll, auch wenn wir keine Ahnung von
     Straßenkarten haben! (Ja, es gibt auch Ausnahmen!)
     Tatsächlich, nach einigen Metern entdeckten wir einen Flachbau mit parkenden Autos davor und wir
     hörten Musik, hier waren wir richtig!
     Nachdem ich mir einen ersten Überblick verschafft und eine Visitenkarte in der Tasche hatte, fuhren
     wir zufrieden nach Hause! Das könnte es werden, unser neues Domizil für Maja-Singletanz im
     nächsten Jahr. Tatsächlich hatte ich dieses Gefühl sofort!

     Von meiner Eroberung berichtete ich am Abend gleich einer Freundin am Telefon. Sie arbeitet am
     Theater.
     „Nähe Theaterscheune seid ihr gewesen? !“ Fragte sie zur Sicherheit ein zweites Mal nach, als ich ihr
     von der Gaststätte in „Zahsow” dort in der Nähe erzählte.
     „Die Theaterscheune ist nicht in Zahsow, ihr seid in Ströbitz gewesen, bei „Wacker 09“!“
     War es Zufall oder war es keiner? Gibt es Schicksal oder gar Fügung?
     So sicher, wie ich mich geographisch verirrt hatte, so sicher bin ich auch, dass es keine Zufälle im
     Leben gibt!

     In der Vereinsgaststätte „Auf Wacker“ stimmte von Anfang an einfach alles:
     der Boss, das Team, die Lage, der Saal – alles ist perfekt!
     Ziel erreicht, Fall abgeschlossen, Suche erfolgreich beendet!

                                                                                                                                             nach oben



1 / Januar 2011     

     Die besten Gäste der Welt - bei MaJa Singletanz „Auf Wacker“!

     Der Auftaktabend unserer Veranstaltung in Cottbus war wieder einmal etwas ganz
     Besonderes! Mit mehreren Gästen hatten wir schon gerechnet, der Wettergott war gnädig,
     alles war gut vorbereitet, einen der besten DJ’s hatten wir bei uns an Bord.
     Natürlich ist es so, dass wenn eine „Institution“ wie MaJa-Singletanz den
     Veranstaltungsort wechselt, auch etwas Neugierde aufkommen wird.
     Wie wird es dort sein, was erwartet uns Neues, werden wir es mögen?
     Auch das sollte ein kleiner Bonus für unsere „Umzugsparty“ am 8. Januar sein.
     Doch was dann passierte, überstieg selbst unsere positivste Vorstellungskraft!
     Der Saal füllte sich zusehends und in rasantem Tempo! Wir haben die treuesten Gäste,
     die man eben nur haben kann- soviel ist schon einmal sicher!
     Und diesen Neuanfang haben wir auch nur deshalb mit euch allen gewagt! Es war ein
     runder Abend, mit toller Musik und guter Stimmung. An kleineren Mängeln werden wir
     noch arbeiten, versprochen!
     Schließlich sind SIE es, die besten Gäste aller Zeiten, die sich bei uns wohl und
     aufgehoben fühlen sollen!

     LG bis zur „Sternzeichenfete“ am Freitag, dem 28.01.2011! Wir freuen uns auf Sie!

     Maritta

     P.S.: Mit unserem neuen DJ-Team wird die Musikqualität auf einem hohen Niveau sein.
     Künftig werden wir noch einiges verbessern, wie z. B. Garderobe, Licht, Raumtemperatur,
     Platz auf der Tanzfläche, Ambiente...!
     Weitere Anregungen nehmen wir natürlich gern entgegen!

                                                                                                                                             nach oben



2 / Dezember 2010     

     Überraschung gelungen! Oder: „Geboren um zu leben... !“    Fotos

     Es ist Samstag, der 18. Dezember 2010, unser „Weihnachtsball“ läuft auf vollen Touren,
     der Saal ist gut gefüllt. Trotz eisglatter Straßen und klirrender Kälte haben sich viele
     unserer Stammgäste, aber auch die „Neuen“ zu uns auf den Weg gemacht. Es wird kein
     „normaler“ Abend zum Jahresausklang hier sein, denn nach dreizehneinhalb Jahren nimmt
     MaJa - Singletanz heute seinen Abschied vom Hotel „Zum Stern“ in Werben.
     Mal wieder ein Ende, egal wie und wo, wir Singles kennen Gefühle dieser Art nur allzu gut!
     Ein Schokoladenweihnachtsmann am Einlass tröstet jetzt wenig.

     Plötzlich höre ich meinen Namen über die Lautsprecher der Discoanlage,
     unser DJ bittet mich auf die Bühne! Der vertraute Weg über die Tanzfläche scheint
     mir unendlich lang, meine Beine werden schwer. Ich habe keine Ahnung davon,
     was jetzt hier gleich passieren wird. Ich werde schon erwartet.
     Kerstin, ein lieber Stammgast von uns, steht schon bereit,
     mit einem Mikrofon in der einen und einem Zettel in der anderen Hand.
     Und alles, was in den nächsten Minuten geschehen wird, werde ich nie vergessen!
     Sie erzählt von unserem Anfang.
     „Wie hat MaJa-Singletanz eigentlich einmal begonnen“, hatte sie mich geschickt erst
     kürzlich per Email gefragt. Jetzt erkenne ich den Sinn darin und bin wirklich gerührt.
     Sie berichtet über gewachsene Freundschaften, erzählt über Paare, die sich bei uns gefunden,
     ja sogar geheiratet haben und über die schöne Zeit in Werben, bedankt sich bei Jana und bei mir.
     Und noch eine Überraschung wartete auf uns. Kerstin bittet nun alle Gäste, die Wunderkerzen
     anzuzünden, die sie und ihre „Truppe“ zuvor wohl heimlich verteilt haben werden.
     Das Licht wird gelöscht, ein Sternenmeer funkelt, die Wunderkerzen erstrahlen in ihrem
     allerschönsten Glanz! Es ist ein magischer Moment, mit stimmungsvollem Licht, einem Glas Sekt
     in der Hand und der passenden Musikumrahmung durch „Unheilig“: „Geboren um zu leben,
     mit den Wundern jeder Zeit...!“ Wir spüren den Sinn sicher alle hier im Saal!
     Gänsehaut!

     Das war einer der bewegensten und ergreifendsten Momente, den ich in fast 15 Jahren
     Maja-Singletanz und über 350 Veranstaltungen erleben durfte!
     Ihr habt mich alle sehr berührt!

     Danke dafür, auch an dich liebe Kerstin und Co.,
     dass ihr uns an diesem Abend unvergessenen Augenblicke bereitet habt!

     Auf eine weitere schöne Zeit mit euch „Auf Wacker“ freue ich mich sehr!

     Maritta.

     P.S.: Die Bücher sind ganz toll und die Plätzchen waren sehr lecker!

                                                                                                                                             nach oben



1 / Dezember 2010     

     Ein großes Dankeschön!

     Zum Jahresabschluss 2010 treffen wir uns am Samstag,
     dem 18. Dezember auf unserem „Weihnachtsball“, mit einer kleinen süßen Überraschung!
     In Werben werden wir dann das letzte Mal zu Gast sein.

     Deshalb möchten wir uns bei allen bedanken,
     die uns im Hotel „Zum Stern“ fast vierzehn Jahre unterstützt und begleitet haben.
     Das ist in erster Linie das gesamte Team des Hauses, das uns zur Seite stand und seinerseits
     zum Erfolg des MaJa-Singletanzes beigetragen hat. Unsere DJ’s sorgten für die musikalische
     Umrahmung vom „MaJa-Singletanz“ und wir danken ihnen, sie haben auf der Bühne stets ihr Bestes
     gegeben. Ein Dankeschön auch an die Garderobendamen und nicht zuletzt an unsere Vertretungen,
     die immer einen guten Job gemacht haben, wenn mal ein zweiter „Mann“ gebraucht wurde,
     weil einer von uns beiden (Maritta oder Jana) fehlte.

     P.S.: Ein besonderes Dankeschön geht an euch liebe Gäste, denn ihr seid die wichtigsten!

          Wir sehen uns am 08.01.2011 in Cottbus, in der Vereinsgaststätte „Auf Wacker“,
          verbunden mit einer großen Vision und einem Spruch für unsere „Umzugsparty“:

          „Jedes Ende bedeutet auch immer einen neuen Anfang“.


                                                                                                                                             nach oben



November 2010     

     Umzug: "MaJa-Singletanz" geht wieder nach Cottbus

     Wie viele von Ihnen bereits wissen,
     wird das Hotel "Zum Stern" in Werben 2011 den Singletanz nicht fortführen.
     Wir waren jedoch fest entschlossen, unsere Veranstaltungsreihe nicht sterben zu lassen.
     ...und dabei waren vor allem SIE es, die uns motiviert haben,
     nicht aufzugeben und "jetzt erst recht" weiter zu machen!
     Es war nicht leicht, eine neue Location für die Fortführung unseres Projektes zu finden.
     Doch wir haben es geschafft und sind ab Januar 2011 wieder in Cottbus,
     in der Vereinsgaststätte "Auf Wacker"!

     Also dann, auf ein Neues! WIR freuen uns auf SIE!

                                                                                                                                             nach oben